Outdoor-Möbel: Trends 2018

Outdoor-Möbel: Trends 2018

Die Möbelbranche hat klare Vorstellungen davon, wie die warme Jahreszeit auf Balkon, Terrasse und im Garten aussehen wird. Die Trends für 2018. Mehr zum Thema: Gartenmöbel 2018: Dezent, wohnlich und multifunktional

  • Couch und Tisch für den Garten© dpa
    Die Hauptfarbe der Balkon-, Terrassen- und Gartenmöbel ist im Jahr 2018 grau. Auch Kettler setzt darauf. Die pflegeleichte Farbe, auf der Flecken nicht so schnell auffallen, dominierte die Messehallen - aber fast immer ergänzt durch bunte Kissen als Hingucker.
  • Farbige Akzente© dpa
    Während die Möbelstücke vor allem grau sind, setzen Kissen und sonstige Dekorationen willkommene Farbtupfer. Die Kissen, Windlichter, Leuchten, Gläser und Co. strahlen etwa in leuchtendem Pink, Orange, Azurblau oder Grasgrün.
  • Bunte Hängematten© dpa
    Kontrast zum Grau: Hängematten bleiben auch in dieser Saison bunt. Viele Modelle gibt es in Uni, andere mit kühlen Mustern oder schönen Streifen.
  • Gemütliche Sitzecke© dpa
    Nach Küche und Badezimmer wird 2018 endlich auch die Terrasse immer wohnlicher. Dafür sorgen vor allem gemütliche Sitzecken. Die Möbel werden gleichzeitig immer hochwertiger. Einer der Gründe: Die Menschen sind bereit, mehr auszugeben, wollen dafür aber auch die entsprechende Optik und den Komfort bekommen. Der andere: Viele Hotels und Restaurants setzen darauf. Davon lassen sich die Kunden inspirieren.
  • Sofa im Freien© dpa
    Vermehrt finden sich auf den Terrassen Sofas und Tagesbetten. Das sorgt für Bequemlichkeit unter freiem Himmel. Die Terrasse wird quasi zum zweiten Wohnzimmer.
  • Sofa© dpa
    Vielseitig nutzen und variabel zusammenstellen lassen sich die Lounge-Elemente von Depot. Der Hersteller nutzt sie als Liegewiese, Daybed, Sitzgruppe mit Tisch oder Ecksofa. Denn auf den meisten Balkonen und Terrassen in Deutschland herrscht Platznot. Also konzentrieren sich die Unternehmen zunehmend auf Möbel, die vielfältig nutzbar sind.
  • Holzbank für draußen© dpa
    Optimale Raumnutzung für kleine Outdoor-Bereiche: So manches Sitzmöbel lässt inzwischen komfortabel und praktisch einen Tisch ausklappen oder ausziehen. So auch die Sitzbank Banquette von Butlers.
  • Stühle und Tische© dpa
    Das Esszimmer im Freien soll nicht weniger gemütlich und stylish sein als der Wohnraum: Auf Lounge-Sessel setzt zum Beispiel Dedon bei der Kollektin Mbrace.
  • Outdoor-Lampe© dpa
    Beliebt sind aktuell Leuchten in Wohnzimmer-Optik für laue Sommerabende im Freien. Die Leuchtenkollektion Cone von Emu trägt des Design der 50er Jahre. Für Wetterfestigkeit sorgen eine Konstruktion aus lackiertem Stahl und Polycarbonat.
  • Lampen auf einem Tisch© dpa
    Für draußen und drinnen: Die kabellosen Leuchten Mooon! von Fermob sind mit dem USB-Kabel aufladbar und mobil. Die tragbaren Leuchten lassen sich zum Picknick in den Park gleichermaßen wie zum Gießen spät nachts im Gewächshaus mitnehmen.
  • Sonnenschirme mit LEDs© dpa
    Zwei in einem: Die Sonnenschirme der Kollektionen Ocean Master und Plantation von Tucci haben integrierte LED-Spots. Wind- und wettergeschützt unter dem Schirm soll man damit die Sommerabenden genießen können.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen
  • Wishbone Chair, 1949© dpa
    Designklassiker
  • Bad reinigen© dpa
    Fit durch Hausarbeit
  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl
  • Bunte Falter© dpa
    Schmetterlinge bestimmen