Wohntrends 2017: Vielfalt trifft Purismus

Wohntrends 2017: Vielfalt trifft Purismus

Es gibt Sofas in allen Formen, kleine Tische für Singles, lange Tafeln für Familien, schwere und feine Stoffe. Wo alles irgendwie möglich ist, fragt man sich: Was sind die großen Trends 2017 eigentlich? Ein Überblick.

  • Plüsch trifft Purismus© dpa
    Ein herrlich bequemes Sitzmöbel, dazu etwas Nüchternheit - so finden sich Plüsch und Purismus in einem Raum zusammen. Auch Einrichter Kare setzt für die Möbelmesse IMM Cologne 2017 auf diesen Stil und benennt ihn «Glamrock».
  • Puristischer Sekretär PS04© dpa
    Viele Hersteller setzen derzeit auf einen puristischen Einrichtungsstil. Auch Müller Möbelfabrikation zeigt das auf der Kölner Möbelmesse IMM Cologne und stellt den Sekretär PS04 vor. Mehr zum Thema:Wohntrends 2017: Samtig, grün und multifunktional
  • Vuelta 72© dpa
    Auch auf bequeme, runde Polster setzen viele Hersteller. Wittmann Möbelwerkstätten zeigt das Modell Vuelta 72 von Designer Jaime Hayon auf der Möbelmesse IMM Cologne.
  • Florale Muster© dpa
    Aufwendige florale Muster für Stoffe im Wohnraum zeigen derzeit viele Hersteller auf der Messe Heimtextil 2017 in Frankfurt.
  • Samt auf Möbeln© dpa
    Auch Samt gilt aktuell als Trend für Bezüge und sonstige Textilien in der Einrichtung.
  • Sofabett von «Lovers Paradise»© dpa
    Das Sofabett «Lovers Paradise» von Signet steht ganz in Zeichen von Samt und Plüsch.
  • Sitzmöbel der Sitzmanufaktur Freifrau© dpa
    Auch bei der Sitzmanufaktur Freifrau aus Berlin besitzen die Sitzmöbel den Plüschfaktor.
  • Leichter Gardinenstoff© dpa
    Leicht und luftig wirken aktuell viele Gardinenstoffe, die die Stoffbranche auf der Messe Heimtextil in Frankfurt präsentiert.
  • Parkettboden Minoa© dpa
    Es muss nicht alles aus Holz sein: Hersteller Bonum Wood aus Litauen zeigt auf der Domotex 2017 seinen Parkettboden Minoa, in dem Stege aus Messing integriert sind.
  • Teppichplanken© dpa
    Nicht nur Parkett, auch Teppichplanken lassen sich im Fischgrätmuster verlegen, wie Hersteller Florbo Flooring zeigt.
  • Teppich inklusive Parkett© dpa
    Parkett, in das sich Teppichstreifen legen lassen: Dieses Konzept eines variabel gestaltbaren Fußbodens hat die Berliner Designerin Hanne Willmann erdacht. Ob ihre Vision auf den Markt kommt, ist offen.
  • Kakao im Linoleum© dpa
    Hersteller experimentieren mit Materialmischungen: Im Linoleumboden Marmoleum Cocoa des niederländischen Herstellers Florbo Flooring sind geschrotete Kakaobohnenschalen hineingemischt.
  • Flachgewebte Teppiche© dpa
    Natürliche Farben und Muster sind und bleiben ein Trend im Bodendesign - auch bei flachgewebten Teppichen, wie zum Beispiel der Hersteller Edelgrund zeigt.
  • Erweiterbarer Tisch© dpa
    Erweiterbare Tische aus Holz sind gefragt: Das Modell yps von Team 7 kann um zwei Sitzplätze wachsen.
  • Tisch yps von Team 7© dpa
    In den Tisch yps von Team 7 kann auf Wunsch eine Besteckschublade integriert werden.
  • Tisch von Pinar Parke Kerestecilik© dpa
    Dieser Tisch von Pinar Parke Kerestecilik sieht aus, als käme er direkt aus dem Wald.
  • Arbeitstisch© dpa
    Viele Möbelhersteller haben inzwischen recht kleine Arbeitstische im Programm. Team 7 stellt auf der Möbelmesse IMM Cologne Sol mit ausziehbarer Arbeitsplatte vor.
  • Beistelltisch von FORMvorRAT© dpa
    Filigran: Yalla heißt die neue Beistelltischserie von FORMvorRAT. Das Untergestell besteht aus vier Millimeter dickem Stahldraht. Mehr zum Thema:Wohntrends 2017: Samtig, grün und multifunktional

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Angelaufene Gläser mit Zitronensäure behandeln© dpa
    Putzen: Blitzblank ohne Chemiekeule
  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse
  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Primel© dpa
    Frühblüher für Garten und Vase
  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen