Küchen: Die Trends für 2014

Küchen: Die Trends für 2014

Egal ob in Sachen Mode oder Wohnen, den einen Trend gibt es heute nicht mehr. Stattdessen existieren zig verschiedene Substile und Mikrotrends. Das gilt auch für die Küchenmöbel. Aber es lässt sich ein Wandel über alle Trends hinweg verfolgen: Die Küche wird immer mehr Lebens- statt Arbeitsraum.

  • Küchen: Die Trends für 2014© dpa
    Küche oder Wohnzimmer? Die klare Abgrenzung zwischen einzelnen Wohnbereichen ist nicht mehr so einfach.
  • Landhausküche von Team 7© dpa
    Eine moderne Landhausküche hat Team 7 mit «Loft» im Programm.
  • Küchendesign von Valcucine© dpa
    Für die Küche «SineTempore» setzt Valcucine auf alte handwerkliche Techniken wie Schnitzarbeiten für die Holzoberflächen.
  • Küchenmodel Bulthaup© dpa
    Flexibilität soll das Küchenmodel «EG1B» von Bulthaup bieten. Das sogenannte Vorbereitungselement mit Holzauflage schafft zusätzliche Arbeitsfläche.
  • Küchendesign von Lago© dpa
    Das Modell «36e8» des Herstellers Lago verbindet Fronten aus Eiche mit einer Arbeitsplatte aus Stahl.
  • Modulküche von Schiffini© dpa
    Ein Turm aus Holzklötzchen? Die Modulküche «Drawer Kitchen» von Schiffini wirkt skulptural und abstrakt.
  • Helles Küchendesign von Scavolini© dpa
    Der Designer Oki Sato setzt in seiner Küche «Ki» für Scavolini auf Holz und weiße Container mit abgerundeten Formen.
  • Klare Linie und schlichte Oberflächen© dpa
    Eine klare Linie und schlichte Oberflächen sind derzeit bei Küchenmöbeln sehr gefragt.
  • Schnörkellose Kücheneinrichtung© dpa
    Auf den ersten Blick könnte das auch eine Wohnwand im Wohnzimmer sein - es handelt sich aber um eine schnörkellose Kücheneinrichtung.
  • Keine Griffe an den Schränken© dpa
    Keine Griffe an den Schränken, keine Zierleisten: Kücheneinrichtungen sind aktuell auf das Wesentliche beschränkt.
  • Häckers Küchenblock mit verschiebbarer Arbeit© dpa
    Der «Häcker Küchen Moving Table» gibt im herausgeschobenen Zustand die Kochinsel frei.
  • Einbauküche von Leicht© dpa
    Es darf wieder ein bisschen mehr Farbe sein: Eine Küche sieht auch in ungewohnten Tönen gut aus, wie Leicht vormacht.
  • Küche von Nolte© dpa
    Angebot für Mutige: Wer sich für solch einen knalligen Ton wie hier von Nolte entscheidet, sollte sich sehr sicher sein, dass er die Farbe lange mögen wird.
  • «Speed» von Nobilia© dpa
    Grau ist nicht nur die Theorie: Auch in der Küche sieht es gut aus, wie Nobilia im Programm «Speed» zeigt.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Angelaufene Gläser mit Zitronensäure behandeln© dpa
    Putzen: Blitzblank ohne Chemiekeule
  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse
  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Primel© dpa
    Frühblüher für Garten und Vase
  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen