Einbauküchen überarbeiten: 7 Tipps

Einbauküchen überarbeiten: 7 Tipps

Die Küche ist alt, abgenutzt und langweilig? Anstatt für viel Geld neue Einbaumöbel zu kaufen, kann man mit der Renovierung einzelner Bestandteile einen ganz neuen Look kreieren.

  • Küchenmöbel renovieren© dpa
    Ein paar gut gesetzte Leuchten und etwas frische Farbe - und schon sieht eine alte Küche wie neu aus.
  • Tipp 1: Schranktüren und Sockelleisten überstreichen© dpa
    Die Küche bekommt ein völlig neues Aussehen, wenn man die Schrankfronten in einer anderen Farbe gestaltet. Für den Neuanstrich wählt man am besten zurückhaltende Farben wie Weiß oder Beig. Holzfronten werden mit Acryllack gestrichen. Folierte Oberflächen sollten vor dem Lackieren mit Lauge behandelt werden, um Schmutz abzuwaschen.
  • Tipp 2: Griffe an Schränken und Schubläden austauschen© dpa
    Möbelgriffe an Schränken und Schubladen können gegen moderne ausgetauscht werden oder durch einen anderen an jeder Schranktür.
  • Tipp 3: Mit farbigem Licht Akzente setzen© dpa
    Bunt wird es in der Küche durch Experimente mit farbigem Licht- etwa aus Leuchtstoffröhren oder LEDs. Das wirkt auf einer weißen Fläche am besten.
  • Tipp 4: Grundbeleuchtung auf mehrere Lampen verteilen© dpa
    Für die Grundbeleuchtungin der Küche empfiehlt sie mehrere Leuchten für die Decke, die Wände oder die Oberschränke. Möglich ist auch, ein Schienen- oder Seilsystem zu installieren, an denen mehrere verstellbare Lichtstrahler hängen.
  • Tipp 5: Einbaulicht in Schränken installieren© dpa
    In Küchenschränke lassen sich Lichtschienen installieren. Am besten passt das Einbaulicht zu Türen aus satiniertem Glas. Es lässt sich auch später einbauen, um zum Beispiel eine beschädigte Tür zu ersetzen.
  • Tipp 6: Fliesenspiegel erneuern© dpa
    Ein neuer Fliesenspiegel kann die Kücke wieder glänzen lassen. Die alten Fliesen müssen nicht abgeschlagen werden, sondern der neue Fliesenspiegel wird einfach aufgeklebt.
  • Tipp 7: Arbeitsplatten austauschen© dpa
    Eine neue Arbeitsplatte reicht und die Küche sieht gleich anders aus. Empfehlenswert sind Echtholzplatten aus Buche, Teakholz oder Eiche. Nadelhölzern wie Tanne und Kiefer sind dagegen ungeeignet, da sie Feuchtigkeit nicht vertragen.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Angelaufene Gläser mit Zitronensäure behandeln© dpa
    Putzen: Blitzblank ohne Chemiekeule
  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse
  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Primel© dpa
    Frühblüher für Garten und Vase
  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen