Themen » Immobilien & Wohnen » Möbel & Design

Schuhregale: Ideen für die richtige Aufbewahrung

Stolperalarm im Flur durch herumliegende Schuhe: Mit der richtigen Aufbewahrung bringt man Ordnung und Stil in das Chaos.

Mann braucht ein Paar Turnschuhe und einige feine Schuhe. Vielleicht noch Sportschuhe. Frau braucht Pumps, High Heels, Sandalen, Ballerinas, Gummistiefel, Sportschuhe, Flip-Flops und so weiter und so fort. So liegen im Flur Schlappen herum und die dreckigen Stiefel fallen auf die sauberen Pumps. Hier sind kreative und ordentliche Lösungen gegen das Chaos gefragt.

«Das Thema Schuhschrank hat die Möbelindustrie in den vergangenen Jahren etwas vernachlässigt, nicht jeder findet im Möbelhaus die für ihn geeignete Lösung», sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie in Bad Honnef. Die meisten Regale haben begrenzten Stauraum oder fallen unschön, vollgestopft mit dreckigen Tretern, im Raum auf. Auf dem Boden

Klappfächerregale sind kostengünstig aber klein

Zeig her deine Schuhe

Der Klassiker ist ein platzsparendes Modell im beengten Eingangsbereich der Wohnung, das Klappfach. Viele Möbelhändler haben dieses System mittlerweile kostengünstig im Sortiment. Aus Metall, Holz oder Plastik in verschiedenen Farben passt es sich unauffällig dem Stil des Raums an oder ist dekoratives Highlight an der Wand, etwa mit Bildern von bunten High Heels darauf, wie bei Otto zu sehen.

Doch das Klappfach eignet sich nur für Menschen mit wenig Schuhpaaren und für Besitzer von vielen herkömmlichen Modellen. Denn Schuhe in Übergröße, etwa ab Größe 46, passen in diese Klappen häufig nur quer hinein - und nehmen sehr viel Platz weg. Winterstiefel passen meist gar nicht hinein, erläutert die Fachbuchautorin Doris Haselmann. Sie rät daher: «Vor dem Kauf sollte man unbedingt erstmal durchzählen, wie viele Paare Platz finden müssen.»

Kisten mit doppeltem Boden: Schuhe verschwinden

«Für besonders große Schuhe eignen sich Schuhschränke mit Fachregalböden, die sich auf unterschiedliche Höhen einstellen lassen», empfiehlt Ursula Geismann als Alternative. So einfach die Lösung scheint, ist sie auch: Denn auf simple Regalböden passen sowohl Absatzschuhe als auch klobige Wanderschuhe und Stiefel.

Zeig her deine Schuhe

Damit hier noch mehr Schuhe Platz finden und nicht umständlich hintereinander gestapelt werden müssen, gibt es Regale mit boxenartigen Fächern, etwa bei Heine, deren Böden beweglich sind. So verschwindet wie in einer Kiste mit doppeltem Boden ein zweites Paar mit einem Handgriff nach hinten.

Da so ein Regal im Flur sofort auffällt und mit Schuhen bestückt oftmals unansehnlich wirkt, könne es hinter einem dekorativen Vorhang verschwinden, schlägt Geismann vor. Inneneinrichter raten auch oft zur Zweckentfremdung alter Kleider- oder Küchenschränke, etwa eines antiken Bauernschrankes. Gute wirkt er im Flur geschlossen - aber auch mit offener Tür. Und macht gerade bunte Schuhe, sauber einsortiert, zur Dekoration im Schrank.

Schuhe im Bilderrahmen oder im Rundregal

Wer weniger Schuhe besitzt, diese aber auch in Szene setzen möchte, kann sich eine Bank in den Flur stellen, unter der die Paare feinsäuberlich aufgereiht werden. Außerdem bieten einige Hersteller inzwischen Regale an, die durch ihr Design die Aufmerksamkeit auf die darin aufbewahrten Paare richten: Bei kado-uniek.com werden High Heels etwa in ein rundes Metallregal auf Rollen sortiert, Designer Jesper Holm legt Schuhe wie Bilder in einen Rahmen. Und manche Fashionista stellt besondere Paare schon mal auf ein Regal.

Schuhe in Boxen im begehbaren Kleiderschrank

Die eleganteste Aufbewahrungsmöglichkeit der Alltagstreter braucht viel Platz: In Wohnungen mit begehbarem Kleiderschrank kann ein Großteil der Schuhe auch dort aufbewahrt werden. Schuhe im Kleiderschrank sind aber nicht jedermanns Sache. «Dort sollten wegen der möglichen Geruchsbildung allenfalls nur selten benutzte Paare wie Abendschuhe ihren Platz finden», rät Silvia Frank von Netzwerk Haushalt in Karlsruhe. Die feinen Schuhe könnten auch in Boxen am Boden des Kleiderschranks gelagert werden. Die günstige Alternative zur gekauften Box ist das Aufbewahren im Originalkarton.

Quelle: dpa
Aktualisierung: 29. August 2011

max 0°C
min 0°C
Weitere Aussichten »

Immobilienmakler-Vermittlung für Berlin

Homeday
Die Maklerempfehlungen von «Homeday» helfen, den richtigen Makler für jede Immobilie in Berlin zu finden. mehr »

Handwerker finden

Tapezieren zu Hause
Handwerker von Maler bis Dachdecker nach Bezirken sortiert mit Adressen, Anfahrt, Telefonnummern und mehr. mehr »

Umzugsfirmen in Berlin finden

Umzugshelfer
Professionelle Umzugsunternehmen übernehmen den Transport der Möbel und Kisten zum neuen Wohnort und kümmern sich um die gesamte Logistik. mehr »

Umzugsratgeber

Umzug
Behörden, Umzugsunternehmen, Tipps - damit der Umzug nicht zum Chaos wird. mehr »

Gewerbeimmobilien

B2B Deutschland
Finden Sie Ihre Gewerbeimmobilie in Berlin und Brandenburg mehr »

Preisvergleiche & Rechner

Wunderflats: Möblierte Wohnungen

Wunderflats Berlin
Wunderflats bietet über 10.000 möblierte Wohnungen in Berlin, Hamburg und München an. Jetzt die passende Wohnung finden und einziehen. mehr »

Weihnachten in Berlin

Weihnachten Kurfürstendamm
Die schönsten Weihnachtsmärkte, Events, Konzerte und Kultur, Geschenkideen und viele Tipps für ein besinnliches Fest in Berlin. mehr »

Bauprojekte

Baukräne
Berlin wächst! Eine Auswahl spannender Bauprojekte in der Stadt, vom Bürokomplex über Wohnungen bis hin zu ganzen Quartieren. mehr »

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen
Alles für Haus & Garten. Mit den kostenlosen Kleinanzeigen werden Sie fündig. mehr »
(Bilder: Homeday; dpa; Movago GmbH; Wunderflats GmbH; Enrico Verworner/ www.enrico-verworner.de; Birgit Lieske / www.pixelio.de)