Mieter dürfen auch nachts baden und duschen

Mieter dürfen auch nachts baden und duschen

Vermieter dürfen Mietern nicht verbieten, mitten in der Nacht zu baden oder zu duschen. Entsprechende Klauseln im Mietvertrag oder in der Hausordnung sind unwirksam.

nachts duschen baden mietwohnung

© dpa

Auch wenn es die Hausordnung untersagt: Vermieter dürfen Mietern, die gerne nachts duschen, nicht fristlos kündigen.

Ein entspannendes Vollbad dürfen Mieter auch mitten in der Nacht genießen. Schreibt die Hausordnung bestimmte Bade- oder Dusch-Zeiten vor, gilt: Eine solche Klausel ist in der Regel unwirksam, erklärt der Deutsche Mieterbund.

Baden und Duschen verursachen normale Wohngeräusche

Denn sie sei mit dem Grundgedanken des Mietrechts kaum vereinbar. Eine volllaufende Badewanne gehört zu den normalen Wohngeräuschen. Nächtliches Duschen oder Baden gehöre zu den hygienischen Mindeststandards.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Trotz Badeerlaubnis Rücksicht auf Nachbarn nehmen

Vermieter dürfen Mietern, die gerne nachts baden, also nicht fristlos kündigen. Dennoch sollten Bewohner an ihre Nachbarn denken und gerade bei hellhörigen Mehrparteien-Wohnungen Rücksicht aufeinander nehmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Februar 2016 11:19 Uhr