Sommerhitze in der Wohnung kann Kündigungsgrund sein

Sommerhitze in der Wohnung kann Kündigungsgrund sein

Unerträgliche Sommerhitze in der Wohnung kann ein Kündigungsgrund sein - es ein denn, der Vermieter hat Vorkehrungen getroffen.

hitze

© dpa

Heizt sich die Wohnung im Sommer zu sehr auf, kann das ein Künsigungsgrund sein.

Heizt sich die Wohnung im Sommer zu sehr auf, kann das für Mieter ein Kündigungsgrund sein. Das zumindest entschied der Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin (Az: 40/06).

46 Grad in der Dachwohnung

In dem Fall wurde es in einer Dachgeschosswohnung im Sommer bis zu 46 Grad heiß. Die Temperaturunterschiede zwischen innen und außen betrugen bis zu 19 Grad. Wachskerzen in der Wohnung schmolzen, Pflanzen gingen ein, und der Wellensittich erlitt dem Mieter zufolge einen Hitzschlag. Nach Ansicht der Richter ist in diesem Fall eine fristlose Kündigung möglich.

Mietminderung wegen Hitze möglich

Auch eine Mietminderung kann gerechtfertigt sein, befand das Amtsgericht Hamburg (Az.: 46 C 108/04). In diesem Fall bemängelte der Mieter einer Obergeschosswohnung, dass die Sommertemperaturen tagsüber bei 30 Grad und nachts noch bei mehr als 25 Grad Celsius lagen. Selbst stundenlanges Lüften brächte keinen Erfolg. Das Gericht ging hier von einem unzureichenden Wärmeschutz aus und billigte den Mietern für die teure, qualitativ gut ausgestattete Neubauwohnung eine Mietminderung von 20 Prozent zu.

Vermieter muss Sonnenschutz schaffen

Grundsätzlich gilt: Der Vermieter muss für einen den Regeln der Technik entsprechenden sommerlichen Wärmeschutz sorgen. Er kann beispielsweise Außenjalousien anbringen lassen. Verlangen kann der Mieter das aber nicht. Denn es ist Sache des Vermieters, wie er Sonnenschutz schafft und den Mangel «unerträgliche Hitze» beseitigt, entschied das Amtsgericht Leipzig (Az.: 164 C 6049/04).

Sonnenmarkise nicht ohne Zustimmung anbringen

Wichtig zu wissen: Mieter, die selbst eine Sonnenmarkise anbringen wollen, brauchen hierfür die Zustimmung des Vermieters. Der muss trotz seines schutzwürdigen Interesses an einer einheitlichen Fassadengestaltung grundsätzlich zustimmen, da sich der Mieter vor starker Sonneneinstrahlung schützen darf. Das gilt vor allem dann, wenn die Markise das Erscheinungsbild des Hauses nicht beeinträchtigt, weil sie sich farblich anpasst, befand das Amtsgericht Berlin-Schöneberg (Az.: 7 C 456/11).

Fotostrecken:

Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl

  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Sonnenschutz für Garten und Balkon
  • Ideal: Schatten durch Mauer oder Bäume© steffne / www.photocase.com
    Ideal: Schatten durch Mauer oder Bäume
  • Sonnenschutz von außen© bienchen83/ www.photocase.com
    Sonnenschutz von außen
  • Sonnenschutz von Innen© PhotoSuse/ www.photocase.com
    Sonnenschutz von Innen
  • Elektrogeräte aussschalten© miraliki/ www.pixelio.de
    Elektrogeräte aussschalten
  • Ventilator© manwalk-Manfred-Walker/ www.pixelio.de
    Ventilator
  • Sonnenschutzsysteme satt Klimaanlage© Maksud - Fotolia.com
    Sonnenschutzsysteme satt Klimaanlage
  • Täglich lüften© Marquis/ www.photocase.com
    Täglich lüften
  • Lauwarm duschen© Rainer Sturm/ www.pixelio.de.
    Lauwarm duschen

Tipps gegen die Hitze der Nacht

  • Tipps gegen die Hitze der Nacht© nicolasberlin / www.photocase.com
    Tipps gegen die Hitze der Nacht
  • Morgens lüften© dpa
    Morgens lüften
  • Schlafzimmer in den Norden verlegen© extratapete/dpa/tmn
    Schlafzimmer in den Norden verlegen
  • Dachfenster öffnen© Frank-Müller/ www.pixelio.de
    Dachfenster öffnen
  • Dusche© dpa
    Dusche
  • Schlafanzug in den Kühlschrank legen© DAK
    Schlafanzug in den Kühlschrank legen
  • Kühles Fußbad© DAK
    Kühles Fußbad
  • Für besseres Raumklima sorgen© gb-photodesign.de / www.photocase.com
    Für besseres Raumklima sorgen
  • Unterarme kühlen© dpa
    Unterarme kühlen
  • Ventilator aufstellen© dpa
    Ventilator aufstellen
  • Mit Handtuch kühlen© sibp/ www.photocase.com
    Mit Handtuch kühlen
  • Ernährung anpassen© Wirths PR
    Ernährung anpassen

Tipps für gesundes Sonnenbaden

  • 1. Tipp: Kinder besonders schützen!© Techniker Krankenkasse
    1. Tipp: Kinder besonders schützen!
  • 2. Tipp: Seien Sie sich der Strahlung bewusst!© Gerd Altmann/ www.pixelio.de.
    2. Tipp: Seien Sie sich der Strahlung bewusst!
  • 3. Tipp: Die Haut langsam an die Sonne gewöhnen!© DAK/ Schläger
    3. Tipp: Die Haut langsam an die Sonne gewöhnen!
  • 4. Tipp: Empfindliche Gesichtshaut schonen und schützen!© Techniker Krankenkasse
    4. Tipp: Empfindliche Gesichtshaut schonen und schützen!
  • 5. Tipp: Vorsicht am Wasser!© dpa
    5. Tipp: Vorsicht am Wasser!
  • 6.Tipp: Siesta einhalten!© DAK
    6.Tipp: Siesta einhalten!
  • 7. Tipp: Tragen Sie eine Sonnenbrille!© Oliver Simon/ www.pixelio.de
    7. Tipp: Tragen Sie eine Sonnenbrille!
  • 8. Tipp: Wasserfeste Cremes verwenden!© DAK/ Schläger
    8. Tipp: Wasserfeste Cremes verwenden!
  • 9. Tipp: Reichlich trinken - aber bitte keinen Alkohol!© dpa
    9. Tipp: Reichlich trinken - aber bitte keinen Alkohol!
  • 10. Tipp: Regelmäßig Haut überprüfen!© dpa
    10. Tipp: Regelmäßig Haut überprüfen!
Privatvermieter Schlüsselübergabe zur Miete
© dpa

Anwälte für Mietrecht in Berlin

Schimmel in der Wohnung, Eigenbedarf oder die Mietpreisbremse: Aufgrund der Komplexität des Mietrechts empfiehlt es sich oft, einen Anwalt einzuschalten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. Juli 2018 10:57 Uhr

Mehr zum Thema

Hitzewelle: So bleiben Sie cool