Markisen, Schirme, Blumen: Was ist Mietern erlaubt?

Markisen, Schirme, Blumen: Was ist Mietern erlaubt?

Jeder Mieter darf seinen Balkon nach eigenem Geschmack gestalten- aber es gibt Grenzen.

Balkongestaltung

© dpa

Datsche auf einem Berliner Balkon:. Mieter dürfen Balkon-Blumem frei wählen.

Grundsätzlich darf jeder seinen Balkon so gestalten wie er will, erklärt der Mieterverein München. Der Gesamteindruck des Hauses dürfe durch die Gestaltung des Balkons allerdings nicht gestört werden.

Blumenkästen erlaubt, aber nur gut befestigt

Zulässig sei es, Blumenkästen anzubringen. Allerdings müssten diese gut befestigt sein, so dass keine Gefahr von ihnen ausgeht.

Vorsicht beim Blumen gießen

Beim Gießen müssten Mieter vorsichtig sein. Denn dass Wasser dürfe nicht ständig an der Fassade herunter laufen. Auch die Nachbarn in der darunter liegenden Wohnung dürften durch das Wasser nicht belästigt werden.

Sichtschutz ja, Markise vielleicht

Ein Sichtschutz bis zur Höhe der Balkonbrüstung sei ebenfalls zulässig, sofern er mit der Gestaltung der Außenfassade vereinbar ist. Wenn es allerdings um die Installation einer Markise geht, müsse der Vermieter gefragt werden. Denn hier würde in die Substanz des Hauses eingegriffen. Auf jeden Fall genehmigungsfrei sei der Sonnenschirm.

Fotostrecken:

Garten & Balkonmöbel: Schöner chillen

  • Sofas für den Outdoorbereich© dpa
    Sofas für den Outdoorbereich
  • Flechtmöbel von Kettler© dpa
    Flechtmöbel von Kettler
  • Gartenmöbel von Barlow Tyrie© dpa
    Gartenmöbel von Barlow Tyrie

Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse

  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Blumen auf Balkon und Terrasse
  • Bepflanzen von Balkonkästen© dpa
    Bepflanzen von Balkonkästen
  • Krokus© dpa
    Krokus

Berliner Balkone

  • Berliner Balkone© Antje Kraschinski
    Berliner Balkone
  • Berliner Balkone© Olf Dziadek
    Berliner Balkone
  • Berliner Balkone© Olf Dziadek
    Berliner Balkone

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. Juni 2013 16:14 Uhr

Mehr zum Thema