Wohn-Riester-Vertrag: Tausende Euro sparen

Wohn-Riester-Vertrag: Tausende Euro sparen

Die Zinsen für Wohn-Riester-Darlehen liegen häufig leicht über denen von normalen Baukrediten. Dennoch kann man mit riestern beim Hausbau viel Geld sparen.

Durch die staatlichen Zulagen können Bauherren je nach Familiensituation, Einkommen und Steuersatz aber zwischen 10.000 und 50.000 Euro sparen.

Das hat die Initiative Altersvorsorge macht Schule in Berlin errechnet, die unter anderem von der Bundesregierung und der Deutschen Rentenversicherung getragen wird.

So könne ein verheirateter Alleinverdiener mit zwei Kindern und einem Jahreseinkommen von 30.000 Euro den eigenen Sparaufwand für die Tilgung um rund 20.000 Euro verringern.
Da Riester-Zulagen für jedes Kind gewährt werden, komme eine Familie mit vier Kindern sogar auf eine Ersparnis von 39.000 Euro, hat die Initiative ausgerechnet. Diesem zweiten Beispiel liegt ein Jahresverdienst von 40.000 Euro zugrunde.

Mit der seit November 2008 gewährten Förderung zur Eigenheimrente kann zum Beispiel ein laufender Immobilienkredit getilgt werden. Riester-Zulagen gibt es für Vertragsinhaber, aber auch für deren Ehepartner und Kinder.

Den Angaben nach haben bereits 2008 rund 40.000 Menschen einen Wohn-Riester-Vertrag abgeschlossen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Dezember 2010