Beim Querlüften Fenster rund fünf Minuten lang öffnen

Beim Querlüften Fenster rund fünf Minuten lang öffnen

Heizungsluft und Muff loswerden: Für frische Luft werden beim Lüften am besten mehrmals täglich gegenüberliegende Fenster geöffnet - und das bis zu fünf Minuten lang.

Querlüften

© dpa

Mehrmals täglich querlüften - so wird verbrauchte Luft schnell nach draußen transportiert. Foto: Franziska Koark

Verbrauchte Luft und unangenehme Gerüche wandern schnell nach draußen, wenn mehrmals am Tag gegenüberliegende Fenster geöffnet werden. Das rät Alexander Lyssoudis, Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Wird so quergelüftet, entsteht ein Luftstrom, der schnell die verbrauchte Luft nach draußen transportiert. Wer keine gegenüberliegenden Fenster und Türen hat, müsse länger lüften - etwa fünf bis zehn Minuten lang. Am besten werde die Heizung schon vorher heruntergedreht. Die Fenster werden erst geöffnet, wenn die Heizkörper abgekühlt sind.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 11. Dezember 2013 14:25 Uhr