Stoffreste ohne Tüte in Altkleidercontainer geben

Stoffreste ohne Tüte in Altkleidercontainer geben

Selbst wenn es nur noch Lumpen und Fetzen sind: Auch solche Stoffreste dürfen in Altkleidercontainern landen. Denn deren Inhalt wird gesichtet - was nicht mehr tragbar ist, endet umweltschonend als Dämmmaterial.

Alkleiderbox

© dpa

Kaputte Kleidung und Stoffreste gehören ebenfalls in die Altkleiderbox: Was nicht mehr tragbar ist, wird recycelt. Foto: Fredrik von Erichsen

In einem Altkleidercontainer dürfen auch kaputte Kleidung, Lumpen und Stoffreste entsorgt werden. Die nicht mehr brauchbaren Reste werden am besten ohne Verpackung hineingeworfen, erläutert Hartmut Hoffmann, Sprecher des Arbeitskreises Abfall vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Nürnberg. Verwertbare Altkleider hingegen sollten gewaschen in Tüten gesteckt werden. Bei Schuhen sei es hilfreich, sie paarweise an den Schnürsenkeln zusammenzubinden.
Alle Kleidungsstücke würden gesichtet, so der BUND. Nicht mehr Tragbares gehe zum Recycling an die Industrie, etwa zur Herstellung von Dämmmaterial. Auf Containern von seriösen Organisationen finden sich Angaben zu dem sammelnden Verband, erläutert Hoffmann. Oft handele es sich um örtliche Hilfsgruppen oder Vereine. Die Recyclingfirmen verwerten die Spenden dann in deren Namen. Die Sammler erhalten in der Regel auch einen Teil des Erlöses.
Gaspreisrechner
© dpa

Gaspreis-Vergleich

Gasverbrauch eingeben und Preise vergleichen: Mit dem Gaspreis-Vergleich den günstigsten Gastarif verschiedener Gasanbieter ermitteln mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. November 2012 09:16 Uhr