Zimmerpflanzen: Achtung Winterpause!

Zimmerpflanzen: Achtung Winterpause!

Auch einige Zimmerpflanzen legen eine Winterpause ein. Dann dürfen sie fast nicht gegossen und gedüngt werden. Beispiele und Pflegetipps.

Zimmerpflanzen haben Winterpause

© dpa

Die prächtige Medinilla sollte im Winter weder gegossen noch gedüngt werden: Sie blüht erst im Februar wieder.

Dass die Pflanzenwelt draußen eine Winterpause einlegt, weiß jeder. Aber auch etliche Zimmerpflanzen ruhen während der dunklen Jahreszeit. Sie dürfen dann fast nicht gegossen und erst recht nicht gedüngt werden, erklärt der Zentralverband Gartenbau in Bonn.

Viele dickfleischige Arten sind Winterschläfer

Viele dickfleischige Arten gehören zu den Winterschläfern. Von den Kakteen - mit Ausnahme der Gliederkakteen - ist das bekannt. Sie blühen nicht, sofern sie nicht ein paar Wochen lang konsequent trocken stehen. Auch die Aasblumen (Stapelia) wollen fast nicht gegossen werden. Die verschiedenen Formen des Bogenhanfs fühlen sich deutlich wohler, wenn sie nahezu trocken durch den Winter gehen dürfen. Das fehlende Licht macht Echeveria, Beaucarnea und Euphorbien ebenfalls zu schaffen. Werden sie zusätzlich durch Gießen und Düngen angetrieben, wird es für sie kritisch.

Palmen, Medinilla, Clerodendron sind wintertrocken

Die prächtige Medinilla will im Winter zwar mäßig warm - über 15 Grad - stehen, aber in Ruhe gelassen werden. Sie hat schon ab Ende August das Blühen eingestellt. Erst im Februar geht es wieder los mit den beeindruckenden rosa Blüten. Dann verträgt sie auch wieder Wasser und Dünger. Auch Palmen kommen mit wenig Wasser gut durch den Winter. Nur das Kokospälmchen (Mikrocoelum weddelianum) braucht das ganze Jahr hindurch reichlich Wasser. Die bizarre Araucaria (Araucaria heterophylla) ist Wintertrockenheit gewöhnt, genauso wie der Russische Wein (Cissus antarctica) und die verschiedenen Clerodendron-Arten.

Einige Knollengewächse ziehen sich zurück

Ein paar Knollengewächse unter den Zimmerpflanzen ziehen im Winter oberirdisch völlig ein. Sogar ohne Blätter sind die dekorative Gloriosa, die stattliche Alocasia, das Buntblatt (Caladium) oder die Rechsteineria nicht eingegangen. Sie folgen nur ihrem natürlichen Lebensrhythmus. Erst im Frühjahr zeigen sich wieder erste Spitzen.

Fotostrecken:

Zimmerpflanzen: Freunde mit Stil

  • Guzmanien© dpa
    Guzmanien
  • Orchideen© BBH/dpa/tmn
    Orchideen
  • Phalaenopsis© dpa
    Phalaenopsis

Orchideen: Diven auf der Fensterbank

  • Orchidee Phalaenopsis© dpa
    Orchidee Phalaenopsis
  • Orchidee Phalaenopsis© dpa
    Orchidee Phalaenopsis
  • Orchidee auf Fensterbank© dpa
    Orchidee auf Fensterbank

Winterblüher für den Garten

  • Winterjasmin© dpa
    Winterjasmin
  • Zaubernuss© dpa
    Zaubernuss
  • Schneeheide© dpa
    Schneeheide

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 3. November 2016