Erdbeeren: Beete für den Frühling vorbereiten

Erdbeeren: Beete für den Frühling vorbereiten

Wer im Sommer eigene Erdbeeren ernten möchte, sollte im Frühjahr mit der Pflege der Pflanzen anfangen.

Für eine reiche Erdbeerernte im Sommer

© dpa

Wer im Sommer Erdbeeren aus dem eigenen Garten naschen möchte, muss jetzt die Pflanzen im Beet umsorgen.

Wer im Sommer süße Früchte ernten möchte, sollte noch im März das Erdbeerbeet vorbereiten. Alte und kranke Blätter der Stauden werden mit der Schere entfernt, weil sie Krankheiten wie die Grauschimmelfäule übertragen können. Die Blätter dürfen nicht abgerissen werden, da die Pflanze dadurch geschädigt werden könnte, warnt Norbert Franke, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Unkraut entfernen und neuen Mulch verteilen

Zwischen den einzelnen Erdbeerstauden müsse das Unkraut entfernt werden, der Mulch des Vorjahres werde vorsichtig in die Erde eingearbeitet. Das lockere zugleich den Boden auf. Die Pflanzen bekommen dann eine neue Mulchschicht und bis zu 30 Gramm Beerendünger. Wer nur einmal streuen will, sollte Rohkompost nutzen, der circa drei bis fünf Monate alt ist. Er sei Dünger und Mulch in einem, so der BDG.

Erdbeeren alle zwei bis drei Jahre neu pflanzen

Die Stauden tragen in der Regel zwei bis drei Jahre Früchte. Danach sollten neue Pflanzen gesetzt werden, oder man gönnt den alten Stauden einen Standortwechsel. Eigentlich werden die Erdbeeren im Spätsommer gepflanzt. Eine letzte Chance biete sich jedoch noch im März, erläutert der Verband. Die neuen Pflanzen sollten aber gut durchgewurzelt sein.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Erdbeeren in ein neues Beet pflanzen

In dem ausgewählten Beet sollten mindestens vier Jahre lang keine Erdbeeren gewesen sein. Das beugt dem Befall mit Bodenschädlingen, etwa Fadenwürmern, vor. Damit die Erdbeerstauden nach Regen gut abtrocknen können und keine Fäule entwickeln, sollten sie laut Franke etwa 60 mal 30 Zentimeter Platz im Beet haben.

Fotostrecken:

Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen

  • Setzlinge© dpa
    Setzlinge
  • Tomaten© dpa
    Tomaten
  • Zucchini© dpa
    Zucchini

Ambrosia erkennen und beseitigen

  • Ambrosia erkennen und beseitigen© dpa
    Ambrosia erkennen und beseitigen
  • Was bewirkt die Pflanze?© dpa
    Was bewirkt die Pflanze?
  • Wie sieht Ambrosia aus?© dpa
    Wie sieht Ambrosia aus?

Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse

  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Blumen auf Balkon und Terrasse
  • Bepflanzen von Balkonkästen© dpa
    Bepflanzen von Balkonkästen
  • Krokus© dpa
    Krokus

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. März 2012