Neue Zierpflanzen setzen Akzente im Garten

Neue Zierpflanzen setzen Akzente im Garten

Neue Pfanzenzüchtungen überraschen mit ungewöhnlichen Blüten- und Blattfarben. Und: Es gibt nun auch Gräser in erstaunlicher Farbenpracht.

Neue Sorten

© Nickig/dpa/tmn

Der Hibiscus moscheutos 'Guido Red Oak' blüht von Juli bis September in glühendem Rot.

Petunien: Das ganze Farbspektrum des Regenbogens auf den Blütenblättern

Selbst bei den durchgezüchteten Petunien sind noch neue Farben möglich. So verbindet 'Pretty Much Picasso' kräftiges Pink mit einem limonengrünen Rand. Im Übergang zwischen beiden Farben tauchen gelbliche Noten auf. Der Blütenschlund schimmert Dunkelviolett. Nicht nur Maler haben an diesen Farben ihre helle Freude. Die Jury auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen zeichnete sie als «IPM Neuheit 2010» aus.

Schon im vergangenen Jahr begeisterten pink-orangefarbene Kapkörbchen (Osteospermum). Die Steigerung davon ist die neue Sorte 'Copper-Amethyst'. Sie scheint das ganze Farbspektrum des Regenbogens - von orange, rot, blau bis violett - auf ihren Blütenblättern zu vereinen. Flirren auch noch gelborange Pollenpünktchen auf der sonst dunklen Mitte, ist der Hingucker perfekt.

Löwenmäulchen mit bunten Blättern

Überraschend reihen sich nun auch Löwenmäulchen unter die Pflanzen mit farbigem Laub ein. Antirrhinum majus 'Bronze Dragon' trägt dunkle, fast schwarze Blätter und Triebe. In reizvollem Kontrast erheben sich darüber die Blütenrispen in hellrosa mit pinkfarbenem Schlund. Mit kompaktem, 30 Zentimeter hohem Wuchs passen sie sowohl ins Beet als auch in Schalen und Gefäße.

Winterharter Sonnenhut mit neuen Farben

Erstaunliches kommt mit der neuen Rudbeckia-City-Serie auf den Markt. Es gelang, den beliebten, aber nur einjährigen Rauen Sonnenhut mit dem nahe verwandten Purpursonnenhut (Echinacea) zu kreuzen.

Das Ergebnis sind winterharte Stauden, die von Juni bis Oktober den Blütenreichtum und die warmen Farben des Rauen Sonnenhuts zeigen. 'Dublin' blüht gelb mit schwarzer Mitte, 'Berlin' leuchtet in rotbraun mit gelben Spitzen und 'Peking' öffnet halb gefüllte, gelbe Blüten, mit schokofarbenem Ring um den Knopf in der Mitte.   

Clematis mit großen Blüten

Bei den Clematis erscheint die Vielfalt kaum noch überschaubar. Unter ihnen fällt 'Fond Memories' durch ätherische Schönheit auf, eine neue Kreuzung der Clematis florida. Die klaren, ungefüllten, sechsblättrigen Blüten schimmern weiß mit sanft nach innen verlaufendem, lavendelfarbenem Rand. Die purpurnen Staubgefäße verstärken die feine Farbwirkung.

Die neue 'Sunny Sky' zählt zu den gegen die Clematiswelke widerstandsfähigen Viticella-Sorten und trägt erstaunlich große vierblättrige Blüten in gleichmäßigem Purpurviolett. Elegant halbgefüllt öffnet 'Dancing Queen' zartrosa Blüten, denen grünlich-gelbe Staubblatt-Bündel Frische verleihen.

Leuchteneder Hibiscus der Superlative

Groß, größer am größten könnte das Motto bei den Hibiscus heißen. 25 Zentimeter und mehr erreichen die Blüten der neuen, weitgehend winterharten Sumpfeibisch-Sorten (Hibiscus moscheutos). 'Guido Red Oak' blüht von Juli bis September in glühendem Rot.

Die sehr kompakte 'Princess-Serie' umfasst rote, rosa und weiß-rot blühende Sorten. Wachsender Beliebtheit erfreut sich der Syrische Hibiscus (Hibiscus syriacus), vom dem es mit 'Sugar Tip' jetzt auch eine weißbunte Sorte gibt, die zuverlässig zur Blüte kommt. Sie sitzen halbgefüllt und in Hellrosa mit weinroten Flecken vor buntem Laub.

Ein echter Farbfleck sind die großen, einfachen Blüten von 'Silke', deren dunkelrote Mitte in das kräftige Violettrosa der Blüten ausstrahlt. Außerdem zeichnet sie sich durch kräftigen Wuchs, frischgrünes Laub und Blühfreude aus.

retro-Trend bei den Rosen

Die Rosen-Neuheiten haben bereits ihre Bewährungsprobe hinter sich. 50 neue Sorten wurden in den vergangenen Jahren in verschiedenen Sichtungsgärten geprüft. 14 von ihnen erhielten das begehrte ADR-Prädikat, das ihnen Blühfreude, Reichblütigkeit, Gesundheit und Schönheit bescheinigt. 'Garden of Roses' ist eine von ihnen. Die Beetrose erinnert an alte Rosen, trägt stark gefüllte, leicht duftende Blüten in Aprikot bis Pastellrosa.
Wie eine Edelrose wirken die Blüten der Beetrose 'Schönen Koblenzerin', die innen samtigrot, außen silbrig schimmert und leicht duftet. 'Pretty Snow' gehört zu den Strauchrosen. Ihre großen, einfachen, cremefarbenen Blüten besitzen natürlichen Charme. Die andauernde Blüte wird von zunehmendem Hagebuttenschmuck begleitet.

Gräser: Große Wirkung bei den Blättern

Eher auf die Wirkung der Blätter setzen die Gräser, die aus Gärten kaum noch wegzudenken sind. Welche Farbenpracht Lampenputzergras (Pennisetum setaceum) besitzen kann, zeigt die neue Sorte 'Fireworks'. Der erste Eindruck ist purpurrosa. Bei genauem Hinsehen mischen sich Rot, Bronze, Gelb und Grün auf den schlanken Blättern. Ab Sommer erheben sich weiche, rosa Blütenähren darüber.

An ziehende Nebel erinnern die weißbunten Blätter des Plattährengrases (Chasmanthium latifolium) 'River Mist'. An sonnigen Standorten fällt die Panaschierung am schönsten aus.

Zurückhaltend gibt sich die Waldmarbel (Luzula sylvatica) 'Solar Flair'. Für schattige Standorte ist sie mit ihrem goldgelben Laub dennoch ein wahrer Schatz.

Fotostrecken:

Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse

  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Blumen auf Balkon und Terrasse
  • Bepflanzen von Balkonkästen© dpa
    Bepflanzen von Balkonkästen
  • Krokus© dpa
    Krokus

Berliner Balkone

  • Berliner Balkone© Antje Kraschinski
    Berliner Balkone
  • Berliner Balkone© Olf Dziadek
    Berliner Balkone
  • Berliner Balkone© Olf Dziadek
    Berliner Balkone

Heilpflanzen & Heilkräuter

  • Löwenzahn© Wirths PR
    Löwenzahn
  • Ackerschachtelhalm© dpa
    Ackerschachtelhalm
  • Anis© David Monniaux/ Creative Commons
    Anis

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. April 2013

Mehr zum Thema