Bäume: Sorten für kleine Gärten

Bäume: Sorten für kleine Gärten

Auch in einem Mini-Garten ist Platz für einen Baum. Kleinwüchsige Sorten zieren und können sogar Obst tragen.

Kleine Bäume für kleine Gärten

© BGL/PdM/dpa/tmn

Ideal für kleine Gärten: Bäume wie die Kugel-Akazie werden nur wenige Meter hoch.

Der Traum von einem Hausbaum lässt sich auch in kleinen Gärten erfüllen. Es gibt viele kleinwüchsige Sorten von eigentlich stattlichen Arten. Sie können auch bei wenig Raum Schatten und Atmosphäre bringen.

Baum an Bedingungen anpassen

Ein Baum hat im Garten in der Regel einen prominenten Platz. Er begleitet die Hausbewohner viele Jahre lang und lässt sich nicht so leicht austauschen. Ist der Garten eher klein, sollte der Baum nicht zu wuchsstark sein. Anderenfalls wird er mit den Jahren zu groß, konkurriert mit kleineren Nachbarn um Licht und Nährstoffe und überschattet mit der Krone die Wohnräume. Auch der vorgeschriebene Abstand zum Grundstück nebenan muss immer berücksichtigt werden.

Trompetenbaum mit klarer Silhouette

Eine sehr klare Silhouette liefert zum Beispiel der kugelförmige Trompetenbaum (Catalpa bignonioides 'Nana'). In etwa vier Meter Höhe beginnt seine dichte, runde Krone mit großen herzförmigen Blättern.

Roter Judasbaum sorgt für Farbe

Ein schönes Exemplar ist auch der Rote Judasbaum (Cercis canadensis 'Forest Pansy'). Zur Blütezeit im Frühjahr ist er ein Traum in Rosa. Im Sommer überrascht er mit dunkelroten Blättern. Zwei bis fünf Meter wird er hoch. Das ist genug, um behaglich unter ihm zu sitzen.

Tulpenmagnolie bringt Eleganz

Statt der mächtig ausladenden (Magnolia x soulangiana) könnte Magnolia x loebneri 'Leonard Messel' Eleganz in kleine Gärten bringen. Dabei sollten Hobbygärtner nicht die mehrstämmigen Exemplare wählen - die wachsen zu Großsträuchern heran. Die einstämmigen dagegen werden Bäume.

Apfelbäumchen mit Früchten

Auch das Zier-Apfelbäumchen 'John Downie' ist für den kleinen Garten geeignet. Nach der weißen Blütenpracht im Frühjahr erfreut er im Spätsommer mit gelbroten Früchtchen, die essbar sind. Mit vier bis sechs Metern Höhe hat er passendes Garten-Format.

Zartrosa Blütenmeer mit der Zierkirsche

Wem rosa Blüten lieber sind, der findet sicher unter den Zierkirschen seinen kleinen Hausbaum. Die zierliche 'Accolade' zum Beispiel trägt ihre Krone in fünf Meter Höhe und hüllt sich im Frühjahr in zartrosa Blüten.

Im Herbst pflanzen

Wer seine Wahl getroffen hat, sollte den Baum am besten im Herbst pflanzen. Dann sind dafür die Bedingungen im Boden am günstigsten.

Fotostrecken:

Zimmerpflanzen: Freunde mit Stil

  • Guzmanien© dpa
    Guzmanien
  • Orchideen© BBH/dpa/tmn
    Orchideen
  • Phalaenopsis© dpa
    Phalaenopsis

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. Dezember 2010