Champignons: Pilze fürs Gewächshaus

Champignons: Pilze fürs Gewächshaus

Zuchtchampignons im Gewächshaus anzubauen ist nicht schwer: Ein Kulturset liefert die nötige Grundausstattung.

Zuchtchampignons

© dpa

Eine Champignon-Kultur können Hobbygärtner auch leicht selber im Gewächshaus anlegen.

Der Zuchtchampion (botanisch: Agaricus bisporus) ist der weltweit meistangebaute Speisepilz. Im Supermarkt ist er zwar ganzjährig zu niedrigen Preisen erhältlich. Mit Fertigkulturen ist das Anlegen einer eigenen Kultur im Gewächshaus aber auch kinderleicht, betont der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde in Berlin.

Champignons pflanzen mit einem Kulturset

Ein Kulturset enthält einen Substratblock und einen Beutel mit Erde. Die Erde wird gleichmäßig über den Block verteilt. Danach wird die Kultur vorsichtig angegossen. Wichtig ist dabei, dass der Ballen gleichmäßig feucht sein, jedoch nicht im Wasser stehen sollte. Bei 17 bis 20 Grad sprießen nach drei bis vier Wochen die ersten Zweisporigen Egerlinge, wie Zuchtchampignons auch genannt werden.

Pilze nach sieben Tagen in einen abgedunkelten Raum stellen

Der Verband rät, den Karton mit der Kultur nach sieben Tagen in einen abgedunkelten Raum zu stellen, da sich die Pilze dort noch schneller entwickeln. Eine Kultur liefert in mehreren Erntegängen mindestens ein Kilogramm Champignons.

Fotostrecken:

Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen

  • Setzlinge© dpa
    Setzlinge
  • Tomaten© dpa
    Tomaten
  • Zucchini© dpa
    Zucchini

Heilpflanzen & Heilkräuter

  • Löwenzahn© Wirths PR
    Löwenzahn
  • Ackerschachtelhalm© dpa
    Ackerschachtelhalm
  • Anis© David Monniaux/ Creative Commons
    Anis

Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse

  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Blumen auf Balkon und Terrasse
  • Bepflanzen von Balkonkästen© dpa
    Bepflanzen von Balkonkästen
  • Krokus© dpa
    Krokus

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. März 2012