Singvögel in den Garten locken

Singvögel in den Garten locken

Mit einer geschickten Pflanzenauswahl können Hobbygärtner mit wenig Aufwand Singvögel in den Garten locken. Weiterer Pluspunkt: Der Pflegeaufwand für die Vogelpflanzen ist gering.

vogelpflanzen vogelsträucher vögel anlocken

© dpa

Singvögel wie der Stieglitz lieben Wildblumen.

Singvögel freuen sich über naturnahe Gärten. Wer auf seinem Grundstück eine Ecke mit Wildblumen einrichtet, sieht vielleicht sogar einen Stieglitz. «Denn der Vogel des Jahres füttert seine Jungen überwiegend mit Samen», erklärt Lars Lachmann vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu).

Insekten auf Blumenwiesen locken Singvögel an

Wildblumenwiesen sind aber auch für andere Singvögel attraktiv. Denn die Insekten, die auf Nektar und Pollen der Blüten aus sind, sind wiederum Nahrung für viele Vogelarten, die auf Nützlinge wie Käfer, Fliegen und kleine Falter spezialisiert sind. Der ideale Zeitpunkt für die Aussaat der Wildblumen liegt im Mai. Ein Vorteil: Die Blumenflächen muss man selten - nur ein- bis zweimal im Jahr - mähen.

Amseln und Drosseln fliegen auf Beeren

Auch Laubbäume und Beeren-Sträucher auf dem Grundstück locken Singvögel wie Amseln oder Drosseln an. «Denn die Pflanzen bieten den Tieren Nahrung und ein gutes Versteck», sagt der Vogelschutzexperte. Wenn Hobbygärtner bei der Gestaltung und Bepflanzung ihres Grundstückes darauf achten, können sie häufig mehr Vögel beobachten.
Kleine Fuchs
© dpa

Schmetterlinge in den Garten locken

Mit den richtigen Pflanzen kommen Schmetterlinge fast von alleine in den Garten. Ein weit verbreitetes Unkraut ist bei den Faltern besonders beliebt. mehr

Fotostrecke:

  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen

Quelle: dpa/Berlin.de

| Aktualisierung: 18. Mai 2016