Blumenkästen bepflanzen: Tipps für Balkongärtner

Blumenkästen bepflanzen: Tipps für Balkongärtner

Sobald es keinen Frost mehr gibt, können Hobbygärtner ihre Blumenkästen bepflanzen. Wie sie dabei am besten vorgehen.

Blumenkästen

© dpa

Blumenkästen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen.

Ein Blumenkasten mit Bellis, Margeriten, Geranien oder Petunien ist ein blühender und duftender Mini-Garten auf dem kargen Balkon. Doch zuvor muss der Blumenkasten hergerichtet werden.

Pflanzen ab Mai in den Blumenkasten setzen

Die Pflanzen für den Balkon werden erst ab Mai in die Kästen gesetzt, wenn die Gefahr von Nachtfrost vorbei ist. Balkone in großen Städten und geschützten Lagen können aber auch früher bepflanzt werden. Hier ist die Frostgefahr deutlich geringer. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Pflanzen schon viele Knospen haben und der Topf voller Wurzeln ist. Blätter und Blüten dürfen keine Schädlinge haben.

Drainageschicht im Blumenkasten nicht vergessen

Die frisch gereinigten Blumenkästen erhalten zunächst eine Drainageschicht aus Blähton, damit das Gießwasser gut abfließen kann. Darüber legt man ein Trennvlies, um Verschlammung vorzubeugen. Danach folgt eine erste Schicht Substrat, in das Langzeitdünger eingearbeitet wird.

Pflanzen vorher grundlich wässern

Anschließend taucht man die Töpfe mit den Pflanzen so lange in Wasser, bis keine Luftblasen mehr zu sehen sind. Der Plastiktopf wird danach vorsichtig entfernt. Wenn der Topf fest sitzt, dreht man ihn um und schlägt ihn leicht gegen den Blumenkastenrand, bis sich der Wurzelballen löst.

Verfilzte Wurzelballen aufreißen

Verfilzte Wurzelballen sollten etwas aufgerissen werden, damit die Pflanze besser im Kasten einwurzeln kann. Aufrechte, höhere Pflanzen stehen am besten in der Kastenmitte, Pflanzen mit hängenden Trieben brauchen einen Platz am Rand.

Gießrand im Blumenkasten lassen

Zum Abschluss füllt man Zwischenräume mit Substrat auf und drückt das Ganze fest. Wichtig ist allerdings, dass nicht zu viel Erde im Blumenkasten ist und ein rund zwei Zentimeter hoher Gießrand bleibt, damit das Wasser nicht überläuft. Zum Schluss werden die Blumenkästen nachhaltig angegossen.

Adressen für Balkongärtner in Berlin

Fotostrecken:

Beliebte Blumen für Balkon und Terrasse

  • Blumen auf Balkon und Terrasse© dpa
    Blumen auf Balkon und Terrasse
  • Bepflanzen von Balkonkästen© dpa
    Bepflanzen von Balkonkästen
  • Krokus© dpa
    Krokus

Teiche: Mini-Biotop für den Balkon

  • Seerosen für Miniteiche und Brunnen© dpa
    Seerosen für Miniteiche und Brunnen
  • Welches Gefäß?© dpa
    Welches Gefäß?
  • Tipp: Eine alte Badewanne© www.kohlerco.de
    Tipp: Eine alte Badewanne

Heilpflanzen & Heilkräuter

  • Löwenzahn© Wirths PR
    Löwenzahn
  • Ackerschachtelhalm© dpa
    Ackerschachtelhalm
  • Anis© David Monniaux/ Creative Commons
    Anis

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. April 2019