Zimmerpflanzen: Freunde mit Stil

Zimmerpflanzen: Freunde mit Stil

Pflanzen schmücken Fensterbänke oder Zimmerecken und sorgen mit viel Blattgrün für eine gute Raumluft. Wichtig bei der Wahl der Pflanze: Passt die Pflanze zum Standort und wie viel Pflege braucht sie? Diese Informationen sollten beim Kauf im Blumenladen oder der Gärtnerei erfragt werden. Oder: Im Internet bieten viele Portale umfangreiche Tipps zu Zimmerpflanzen.

  • Guzmanien© dpa
    Blütenfreude mitten im Winter: Eine Guzmania hält schwankende Temperaturen und hohe Luftfeuchtugkeit gut aus.
  • Orchideen© BBH/dpa/tmn
    Mit ihren Luftwurzeln nehmen Orchideen soviel Feuchtigkeit wie möglich auf: Wer ihnen etwas Gutes tun will, besprüht die Wurzeln mit Wasser.
  • Phalaenopsis© dpa
    Unkomplizierte Blütenpracht: Phalaenopsis brauchen keine aufwendige Pflege.
  • Cymbidie© dpa
    Die hübsche Orchideenart ist sowohl für den Balkon als auch für das Zimmer geeignet.
  • Cymbidien© dpa
    Cymbidien mögen enge Töpfe und benötigen erst ein neues Gefäß, wenn die Neutriebe über den Topfrand hinaus wachsen.
  • Orchideen© dpa
    Neben vielen Farben und Formen zeigen manche Orchideen auch Flecken, Muster und Streifen.
  • Pflanzen im Büro© PfP/dpa/tmn
    Grün am Arbeitsplatz baut Stress ab, schluckt den Schall und wirkt als Luftbefeuchter.
  • Amaryllis© IZB/dpa/tmn
    Amaryllis gehören zu den Riesen unter den Blühern: Die können einen Durchmesser von bis zu 28 Zentimeter erreichen.
  • Alokasia© dpa
    Die Alokasia kann bei guter Pflege bis zu eineinhalb Meter groß werden.
  • Alpenveilchen© BBH/dpa/tmn
    Alpenveilchen sind genügsam - zu viel Nässe schadet ihnen.
  • Anthurie© dpa
    Die Anthurie mag es hell, warm und feucht.
  • Becherprimel© dpa
    Die Becherprimel kommt im Gegensatz zu den meisten anderen Primeln in der Wohnung gut mit Stauwärme zurecht.
  • Blauschwingel© dpa
    Der Blauschwingel wächst in dekorativen halbkugeligen Horsten - er braucht dafür aber einen warmen, sonnigen Standort.
  • Bogenhanf© dpa
    Bogenhanf ist robust: Er gedeiht auch an schattigen Plätzen.
  • Bromelien© dpa
    Bunt und widerstandsfähig: Bromelien sind pflegeleicht und bringen Farbe ins Zimmer.
  • Bubikopf© dpa
    Rund und kugelig - der Bubikopf steht gern im Halbschatten und sollte immer feucht gehalten werden.
  • Calathea© dpa
    Die 'Calathea crocata' bevorzugt einen warmen Platz ohne direkte Sonne.
  • Dieffenbachia© dpa
    Mit ihren dichten Blättern ist die Dieffenbachia ein hervorragender Luftfilter.
  • Flammende Kätchen braucht viel Licht© dpa
    Ideale Anfängerpflanze: Dank dickfleischiger Blätter übersteht das Flammende Kätchen trockene Zeiten.
  • Geweihfarn© dpa
    Die Blätter des Geweihfarns weisen eine besondere Gabelung auf, die der eines Hirschgeweihs ähnelt - so bekam die Pflanze ihren Namen.
  • Grünlilie© dpa
    Die Grünlilie ist genügsam und gehört zu den Pflanzen, die an fast jedem Platz gut gedeihen.
  • Hyazinthen© dpa
    Hyazinthen gibt es in vielen Farben - und sie duften je nach Sorte stark oder dezent.
  • Kannenpflanze© dpa
    Die fleischfressende Kannenpflanze fängt mit ihren Blättern Insekten - sie kann aber auch ohne Fleisch.
  • Klee© Schierenbeck/dpa/tmn
    Vierblättriger Klee wird häufig zum Jahreswechsel verschenkt - als langlebige Zimmerpflanze ist er aber ungeeignet.
  • Kugelkaktus© BBH/dpa/tmn
    Eine imposante Erscheinung ist der Kugelkaktus Ferocactus latispinus, auch Teufelszunge genannt.
  • Kentia-Palme© BBH/dpa/tmn
    Die Kentia-Palme hat einen gleichmäßigen, dichten Wuchs und schmale Fiederblätter auf langen Stielen.
  • Kranzschlinge© dpa
    Im knospenden Zustand darf die Kranzschlinge nicht gedreht werden, denn sonst wirft sie die Blüten ab.
  • Pachira© dpa
    Pachira brauchen einen hellen und sonnigen Standort.
  • Schlingpflanzen© BBH/dpa/tmn
    Viele Zimmerranker wie die Ceropegia brauchen Halt.
  • Strelitzien© dpa
    Die hoch aufgeschossenen Strelitzien werden auch «Paradiesvogelblumen»genannt.
  • Sukkulenten© dpa
    Der Elefantenfuß gehört zu den beliebten Zimmerpflanzen - er speichert Wasser in seinem dicken Stamm.
  • Usambaraveilchen© BBH/dpa/tmn
    Das Usambaraveilchen ist eine robuste Pflanze, die mit wenig Pflege auskommt.
  • Weihnachtsstern© Stars for Europe/dpa/tmn
    Üppige Blüten in vielen Farben: Der Weihnachtsstern gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen in der kalten Jahreszeit.
  • Weihnachtsstern© dpa
    Weihnachtssterne mögen es gerne warm.
  • Weihnachtsstern© Stars for Europe/dpa/tmn
    Neben dem rot-grünen Klassiker werden auch weiße Weihnachtssterne immer beliebter.
  • Zierspargel© dpa
    Ganz schön durstig: Im Sommer braucht Zierspargel viel Wasser.
  • Zimmerlinde© Plants for People/dpa/tmn
    Die Zimmerlinde legt ein rasantes Wachstum an den Tag, sie muss daher regelmäßig zurückgeschnitten werden.
  • Zimmerzypresse© dpa
    Gewundener Blickfang: Die Zimmerzypresse 'Goldcrest' besticht durch ihre leuchtend gelbgrünen Nadeln.
  • Zwiebelblumen in Töpfen© IZB/dpa/tmn
    Frühlingsblumen machen gute Laune, denn sie bringen Farbe in den Alltag.
  • Zimmerpflanzen haben Winterpause© BBH/dpa/tmn
    Die prächtige Medinilla sollte im Winter weder gegossen noch gedüngt werden: Sie blüht erst im Februar wieder.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Fliesenfugen richtig reinigen© dpa
    Schimmel wirksam bekämpfen
  • Raumteiler "Algue"© dpa
    Raumteiler: Schöne, praktische Alleskönner
  • Flecken auf der Kleidung© dpa
    Flecken entfernen: Tipps und Hausmittel
  • Setzlinge© dpa
    Gemüse und Obst auf dem Balkon anbauen
  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl