Umzugsfreudige Berliner sparen Zeit und Geld beim Umzug

Umzugsfreudige Berliner sparen Zeit und Geld beim Umzug

Man kann ja den Berlinern alles nachsagen aber nicht, dass sie umzugsfaul sind. Allein 2011 zogen innerhalb Berlins 138 688 Bürger um [Statistisches Jahrbuch 2011 Berlin]. Das bedeutet bei einem durchschnittlichen Haushalt von 4 Personen waren es etwa 34 672 Umzüge. Irgendwann stand oder steht jeder von uns vor der Frage umzuziehen, sei es wegen der Arbeit, des Alters oder auch der vielen anderen Gründe. Hat man dann eine neue passende Wohnung gefunden, so steht das nicht zu unterschätzende Problem vor der Tür: Wie führe ich meinen Umzug in Berlin durch? Einerseits mittels Freunden und Bekannten, sowie einem Miet-Lkw oder aber die bequemere Art, mit einer Umzugsfirma.
Umzug
© shutterstock
Bei letzterem wird die Wahl zur Qual wird - Branchenbücher müssen gewälzt, im Internet gestöbert werden und dann muss man noch die aufgefundenen Firmen, die für einen Umzug in Berlin in Frage kommen, anrufen. Termine sind zu vereinbaren um anschließend die richtige Firma zu finden, der man sein Umzugsgut anvertraut. Das alles kostet Zeit, viel Zeit und davon hat man bekanntlich in einer solchen Situation nicht viel.

Einfacher geht es jedoch mit Umzug123.deaus Berlin, einem Vergleichsportal auch für Umzüge in Berlin, das seit 2007 existiert. Man kann fix seine Angaben zum Umzug eingeben und anschließend erhält man von verschiedenen Berliner Umzugsfirmen die entsprechenden Angebote. Und das Ganze ist kostenlos und unverbindlich!

Hier können Sie eine kostenlose Anfrage stellen und Angebote anfordern

Schnell und einfach erledigt

Maximal fünf Minuten benötigt man für das Ausfüllen des Onlineformulars, kann dann anschließend noch die Umzugsgutliste ausfüllen und dann ist erst einmal Ruhe.
Aber nicht bei Umzug123.de. Die Umzugsanfrage gelangt nach einem ausgeklügeltem System bei den Umzugsfirmen an, die für diesen Umzug in Frage kommen. Sie prüfen, ob sie freie Kapazitäten haben und wenn ja, setzen sie sich mit einem in Verbindung. Entweder telefonisch oder aber auch per E-Mail. Manche Unternehmen vereinbaren mit dem Umziehenden vorab einen Besichtigungstermin, um das Umzugsvolumen und somit den Aufwand genau zu erfassen. Dadurch ist es möglich, ein genaueres Kostenangebot zu erstellen. Alternativ nutzen die meisten Firmen die Daten aus der Umzugsgutliste. Hier sieht man ja genau wieviel Sachen der Kunde hat, und wie groß das Gesamtvolumen des Umzuges ist.

Beim Umzug Berlin nicht nur Geld sparen

Also, wie man zusammenfassend unschwer erkennt, bietet solch ein Vergleichsportal eine enorme Zeiteinsparung und zusätzlich wird einem ne Menge Stress abgenommen. Letztendlich kann man so auch manche Münze sparen, die dann anschließend in neue Teppiche, Möbel oder andere Neuanschaffungen fließen kann. Fakt: Man spart nicht nur Zeit und Geld, sondern kann dann auch die einzelnen Angebote miteinander vergleichen.

Immer wieder werden die Mitarbeiter von Umzug123.de gefragt, ob dieses Portal wirklich kostenlos ist. Dazu muss man unterstreichen: Es kostet den Umzugsinteressenten, der ein Angebot wünscht, wirklich keinen Cent.

Fazit: Umzugsstress war gestern – zurücklehnen und Andere für sich Arbeiten lassen ist heute. Denn, wie schon erwähnt: Man spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch bares Geld.

Aktualisierung: 18. Februar 2019