Wellensittiche vom Brüten abhalten

Mit ein paar einfachen Tricks können Halter von Wellensittichen die Vögel an der Fortpflanzung hindern.
Wellensittiche auf einem Käfig
Wer ein Wellensittichpärchen hält, aber Nachwuchs verhindern möchte, achtet am besten darauf, dass es keine Nistplätze gibt. © dpa

Wer sich keinen Wellensittich-Nachwuchs wünscht, kann die Vögel relativ leicht von der Familienplanung abhalten.

Ohne Bruthöhle kein Wellensittich-Nachwuchs

Wellensittiche sind von Natur aus Höhlenbrüter. Deshalb sollte im Käfig oder in der Voliere kein Nistkasten angebracht sein. Auch dunkle Ecken in der Wohnung wie unter dem Sofa sind beliebt, erklärt Biologin Hildegard Niemann. Findet die Henne keine Bruthöhle, bekommt sie in der Regel keinen Nachwuchs.

Das richtige Futter kann Nachwuchs verhindern

Eine weitere gute indirekte Verhütungsmethode ist es, auf die Futtermenge zu achten. Die Tiere sollten nicht zu reichhaltig oder eiweißreich gefüttert werden. Denn auch das animiert die Vögel zur Fortpflanzung. Hungern dürfen die Wellensittiche aber natürlich nicht: Ein gesundes Tier wiegt zwischen 45 und 50 Gramm, erläutert Niemann. Am besten füttern Halter viel Gemüse wie Gurken, Möhren, Zucchini oder Kräuter.

Gesellige Wellensittiche

Wellensittiche bevorzugen gleichaltrige Partner

Wellensittiche werden schnell einsam. Bei der Partnerwahl sollte man aber auf das Alter acht geben. mehr »
Wellensittiche

Vogelfutter selber machen: Im Herbst frische Beeren sammeln

Im Herbst gibt es viele Beeren, Gemüse und Kräuter, die als Vogelfutter über mehrere Monate haltbar gemacht werden können. Das frische Futter hat gleich mehrere Vorteile. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: 21. April 2017

max 14°C
min 5°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Kleinanzeigen bei Berlin.de

Einfach & kostenlos: Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre kostenlose Anzeige... mehr »
(Bilder: dpa; StVO; Acer; tomtitom / Fotolia.com; Stephanie-Hofschlaeger/ www.pixelio.de; ltz / www.sxc.hu; picture-alliance / dpa/dpaweb; Digitalpress / www.fotolia.com; Mischar Jung / www.sxc.hu)