Haustiere: Diese Lebensmittel sind Gift für sie

Haustiere: Diese Lebensmittel sind Gift für sie

Einige Lebensmittel sind für Haustiere giftig oder zumindest schwer verträglich. Aufpassen sollten Tierhalter besonders bei den gutgemeinten Leckerlis.

giftige lebensmittel haustiere

© dpa

Tomaten sind für die tierischen Gefährten des Menschen unverträglich.

Es gibt eine Reihe von Nahrungsmitteln, die bei Haustieren Vergiftungserscheinungen auslösen oder sogar zum Tod führen können. Hunde und Katzen ziehen zwar oft alle Register, um etwas vom Tisch abzubekommen- nachgeben sollte man dem jedoch nicht. Ein Überblick über die gefährlichsten Nahrungsmittel:

Auberginen, Paprika und Tomaten sind für Haustiere giftig

Nachtschattengewächse wie Auberginen, Paprika und Tomaten vertragen die Tiere weder roh noch gekocht. In ihnen ist teilweise Solanin enthalten, das zu Brechdurchfall bis hin zur Beeinträchtigung der Hirnfunktion führen kann. Eine Ausnahme sind gekochte Kartoffeln, die gut verdaulich sind.

Avocado, Trauben und Rosinen sind für manche Tiere schädlich

Avocados enthalten Persin, das für Menschen zwar ungefährlich, für Tiere jedoch schädlich ist. Das Toxin kann zu massiven Herzmuskelschäden führen. Bei Hunden können schon kleine Mengen Trauben und Rosinen akutes Nierenversagen auslösen.

Schokolade enthält Theobromin: Gift für Hunde

Im kakaohaltiger Schokolade ist Theobromin enthalten, das zu Brechdurchfällen, Krampfanfällen bis hin zum Tod führen kann. Für einen Hund mit zehn Kilogramm Körpergewicht ist eine Tafel dunkle Schokolade unter Umständen tödlich. Auch das tägliche Stück ist ein Risiko: Der Stoff lagert sich im Körper immer weiter an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. November 2015