Haustiere in der Wohnung halten: Katze ja, Vogel nein?

Haustiere in der Wohnung halten: Katze ja, Vogel nein?

Ein Haustier in einer Stadtwohnung - geht das? Es geht, verlangt aber viel Planung. Wie sich Hund und Katze wohl fühlen.

  • Katze© dpa
    Wer eine Wohnungskatze hält, sollte ihr einen Topf mit Katzengras hinstellen. Das hilft ihnen dabei, verschluckte Haarballen wieder auszuwürgen.
  • Wellensittiche© dpa
    Wellensittiche (Melopsittacus undulatus) sind zwar klein, brauchen aber dennoch viel Platz. Für eine Stadtwohnung sind die Tiere deshalb nicht unbedingt geeignet.
  • Kaninchen© dpa
    Kaninchen brauchen wenig Platz: Das stimmt nicht ganz. Sie sollten in einer Wohnung mindestens drei bis vier Hoppelsprünge machen können.

Zurück zum Artikel: „Haustiere in der Wohnung halten: Katze ja, Vogel nein? “

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Rotkehlchen© dpa
    Heimische Vögel erkennen
  • Leben mit Hunden© dpa
    Zehn Tipps für Hundehalter
  • Hauskatze© dpa
    Zehn Tipps für Katzenhalter
  • Riesengespenstschrecke© dpa
    Ungewöhnliche Haustiere von Ameise bis Ziege
  • 1. Die richtige Größe wählen© dpa
    Aquarium: 10 Tipps für Anfänger
  • Wildschwein© dpa
    Fünf Tipps zum Schutz vor Wildschweinen