Hunde dürfen kein gegrilltes Fleisch fressen

Hunde dürfen kein gegrilltes Fleisch fressen

Auch wenn der Hund am Grill bettelt, sollte ihm der Halter besser nichts vom vom Steak oder von der Wurst abgeben.

Hund bettelt am Grill

© dpa

Hunde sollten kein gegrilltes Fleisch zu fressen bekommen.

Grillfleisch ist nichts für Hunde. Denn stark gewürzte oder marinierte Fleischstücke können beim Tier Magen-Darm-Reizungen, Nierenprobleme oder sogar lebensgefährliche Darmentzündungen auslösen. Darauf weist das Deutsche Tierschutzbüro hin.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Auch rohes Fleisch kann Hunde krank machen

Probleme macht auch rohes oder halbgares Schweinefleisch. Damit kann sich der Vierbeiner mit der tödlich endenden Aujeszkyschen Krankheit anstecken. Vorsichtig sein müssen Besitzer außerdem bei zwiebel- und knoblauchhaltigen Speisen wie Gyros. Frisst der Hund davon, kann das zu einer lebensbedrohlichen Blutarmut führen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. November 2015