Kanarienvogel verstummt: Warum singt er nicht mehr?

Kanarienvogel verstummt: Warum singt er nicht mehr?

Wenn Kanarienvögel nicht mehr singen, sind sie meistens in der Mauser, aber es kann auch andere Ursachen haben.

Kanarienvogel

© dpa

Er hat immer schön gesungen, doch jetzt ist der Kanarienvogel verstummt: Daran kann die Mauser schuld sein. Foto: Olivia Konieczny

Er hat immer so laut gesungen, doch plötzlich gibt er keinen Pieps mehr von sich: Wer das bei seinem Kanarienvogel bemerkt, muss nicht gleich in Panik verfallen. Möglicherweise steckt das Tier bloß gerade in der Mauser - eine für Vögel sehr kraftraubende Zeit.

Gurken helfen dem Kanarienvogel

Um Kanarienvögel während der Phase des Federwechsels mit Nährstoffen zu unterstützen, können Halter ab und zu ein Stück Gurke in den Käfig legen. Spätestens im Frühjahr beginnen die Vögel dann wieder zu singen, erläutert der Tierarzt Christian Wagner.

Kanarienvogel könnte krank sein

Manchmal reagierten Kanarievögel mit der Sendepause aber auch auf Veränderungen. Ein neu gekaufter Vogel muss sich zum Beispiel zuerst an sein neues Heim gewöhnen und steht unter Stress. In diesem Fall sollten Besitzer sich erst einmal zwei bis drei Wochen gedulden. Zum Tierarzt müssen sie nur dann, wenn sie das Gefühl haben, der Kanarienvogel will singen, kann aber nicht. Denn dann kann eine Erkrankung dahinterstecken.

Zoohandlungen in Berlin

Mehr Zoohandlungen im BerlinFinder.

Zoohandlungen in Berlin

Mehr Zoohandlungen im BerlinFinder.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. November 2015