Menü: Hähnchenbrust mit Orangensauce

Menü: Hähnchenbrust mit Orangensauce

(0) Vielen Dank!

Vorspeise: Kohlrabisuppe Hauptgang: Hähnchenbrust mit Orangensauce Dessert: Crêpes mit flambierten Früchten

Hähnchenbrust mit Orange

© Wirths PR

Hähnchenbrust mit Orangensauce

Zutaten für 6 Personen

Vorspeise: Kohlrabisuppe

Zutaten:

2 Kohlrabi, 3 Frühlingszwiebeln, 150g Kartoffeln
1,0l Gemüsebrühe, 0,1l Sahne, 2EL Rapsöl
Pfeffer, Salz, Petersilie, Majoran, Muskat

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und in heißem Rapsöl andünsten. Kohlrabi und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Einige zarte Blätter von dem Kohlrabigrün aufheben. Das Gemüse an die Zwiebeln geben, kurz mitdünsten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. 20 Minuten kochen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Pfeffer, Salz, Petersilie, Majoran und einem Hauch Muskat abschmecken. Die Suppe in Tassen anrichten, mit einem Klecks Sahne und Kohlrabiblättchen garniert servieren.

Hauptgang: Hähnchenbrust mit Orangensauce

Zutaten:

6 Hähnchenbrustfilets à 175g, 500g Langkorn-Wildreis
3 Orangen, 6EL Rapsöl, 0,1l Weißwein
6cl Cognac, 1EL Zucker, Ingwerpulver
weißer Pfeffer, Salz, Mehl, Saucenbinder

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen 2 Orangen schälen und filetieren, dabei die weiße Haut sorgfältig ablösen, die dritte Orange entsaften. Die Hähnchenbrustfilets kalt abbrausen, trocken tupfen, pfeffern und salzen und leicht in Mehl wenden. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen.

Das Fleisch darin von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten braten, anschließend warmstellen. Den Bratensatz mit Wein lösen, Orangensaft, Zucker und Cognac zugeben und kurz aufkochen. Die Orangensauce etwas mit Stärke oder Saucenbinder binden, die Orangenfilets zugeben und einige Minuten miterwärmen. Mit Pfeffer und Ingwerpulver pikant würzen. Die Hähnchenbrustfilets mit der Orangensauce und dem Reis auf Tellern anrichten.

Dessert: Crêpes mit flambierten Früchten

Zutaten:

125g Mehl, 3 unbehandelte Orangen
125g Himbeeren, 3 Eier, 1/8l Milch, 5cl Orangenlikör
60g Butter, 20g Zucker, Salz
5 Stück Würfelzucker, Rapsöl

Zubereitung:

Aus Mehl, Eiern, 3 El Öl, Milch, Zucker und Salz einen flüssigen Teig anrühren. Den Crêpe-Teig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Etwas Öl zum Braten in einer kleinen Pfanne erhitzen und darin nacheinander 12 kleine, dünne Crêpes ausbacken.

Die Schalen von zwei Orangen mit Würfelzucker abreiben und die Orangen anschließend entsaften. Die dritte Orange in dünne Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Würfelzucker mit der abgeriebenen Orangenschale darin auflösen.

Den Orangensaft unter Umrühren zugeben und die Sauce mit dem Orangenlikör abschmecken. Die Crêpes zusammenfalten, in die Sauce legen, kurz erhitzen und einige Minuten ziehen lassen. Die Crêpes aus der Sauce nehmen, mit Orangenscheiben und Himbeeren auf Tellern anrichten und mit der Orangensauce beträufeln.

Tipp:

Wer es sich zutraut kann die fertig angerichteten Crepes am Tisch mit je einen Tl Cognac flambieren.

Fotostrecken:

  • Das perfekte Dinner- für Sie und Ihre Gäste!© dpa
    Das perfekte Dinner- So gehts
  • Basilikum© dpa
    Gourmets-Tipps: Würze, Kräuter, Öl
  • Cocktails© Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und Importeure
    Cocktail-Klassiker selbst gemixt

Quelle: Wirths PR

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Oktober 2018 14:26 Uhr