Mousse-au-Chocolat-Pralinen

Mousse-au-Chocolat-Pralinen

Diese knackigen Pralinen mit lockerer Mousse-Füllung zergehen auf der Zunge, sind ein leckerer Nachtisch und ein nettes Geschenk.

Mousse au Chocolat-Pralinen

© dpa

Diese Pralinen sind mit luftiger Mousse au Chocolat gefüllt. Sie eignen sich auch gut als leckeres Geschenk.

Zutaten (für zwei Mal 63 Stück):

1 Folie mit Hohlkörpern Zartbitter (63 Stück)
1 Folie mit Hohlkörpern weiß (63 Stück)
100 g Zartbitter-Kuvertüre
50 g Vollmilch-Kuvertüre
4 Eiweiß
Prise Salz
125 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
200-300 g weiße Kuvertüre
200-300 g Zartbitter Kuvertüre
2 EL Backkakao
5 EL Zucker
Pralinengabel
Pralinengitter
Pralinenkapseln aus Papier
3 Spritzbeutel
Einweghandschuhe

Zubereitung:

1. Zuerst das Mousse au Chocolat vorbereiten, denn es muss mehrere Stunden gekühlt werden.

2. Zartbitter- und Vollmilch-Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen.

3. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.

4. Die Sahne mit dem Sahnesteif in einer anderen Schüssel ebenfalls steif schlagen.

5. Die geschmolzene Kuvertüre zuerst mit dem Eischnee vermengen, dann die Sahne unterziehen. Vorsichtig vorgehen, damit das Mousse schön luftig bleibt.

6. In eine Schüssel geben und im Kühlschrank 2-3 Stunden auskühlen lassen.

7. Das Mousse nach der Kühlzeit in einen Spritzbeutel geben und die Hohlkörper damit füllen. Dabei so viel Platz lassen, dass die Pralinen noch verschlossen werden können.

8. Die weiße Kuvertüre und die dunkle Kuvertüre separat voneinander über dem heißen Wasserbad schmelzen.

9. Je in einen Spritzbeutel füllen und die Pralinen mit der passenden Farbe verschließen.

10. Pralinen 2-3 Stunden fest werden lassen.

11. Restliche Kuvertüren erneut erwärmen und die Pralinen ummanteln.

12. Für die Zartbitterkugeln Backkakao mit Zucker mischen.

13. Einweghandschuhe anziehen, etwas geschmolzene Schokolade in die Hände nehmen und die ummantelten Pralinen dann in der Kakao-Zucker-Mischung wälzen. Pralinen in die Kapseln setzen.

14. Für die weißen Pralinen die Pralinen einzeln in die Kuvertüre tauchen, dann auf das Pralinengitter setzen und mit Hilfe der Pralinengabel «igeln». Die Pralinen aushärten lassen und dann in die Kapseln setzen. Ein schöner Effekt entsteht auch, wenn man die Pralinen glatt ummantelt und dann mit den Resten der dunklen Kuvertüre besprenkelt.

15. Die Pralinen halten sich im Kühlschrank aufbewahrt ca. 2 Wochen.
Nettes Mitbringsel
© dpa

Pralinen selber machen und verschenken

Nicht ganz leicht, aber das Ergebnis sorgt garantiert für Aufmerksamkeit: Selbst gemachte Pralinen sind ein besonderes Geschenk. Tipps und Tricks für Anfänger. mehr

Kakao Schokolade
© dpa

Edelkakao als Gewürz: Sorten und Tipps

Meist kennt man ihn nur als Schokolade oder Getränk, aber Edelkakao ist auch eine würzende Zutat fürs Essen. Welche Kakao-Sorten es gibt und was man damit kochen kann. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:59 Uhr