Thai-Hühnersuppe

Thai-Hühnersuppe

Die herzhafte Suppe verdankt ihren exotischen Geschmack Zutaten wie Ingwer, Koriander, Limettenblättern, Chili und Limettensaft.

Thailändische Hühnersuppe

© dpa

Bei einer thailändischen Hühnersuppe darf Kokosmilch nicht fehlen: Sie mindert die Schärfe.

Zutaten für 4 Portionen:

1 Stück Ingwer
1 Bund Koriander
5 Limettenblätter
400 ml Hühnerbrühe
2 Hähnchenbrüste
1 rote Chili
400 g Kokosmilch
1 Prise Rohrzucker
Limettensaft
2-3 EL Fischsoße

Zubereitung:

1. Den geschälten Ingwer fein hacken. Blätter vom gewaschenen Koriander zupfen. Die Stiele zusammenbinden und mit den Limettenblättern und dem Ingwer in der Hühnerbrühe aufkochen. Die Mischung zehn Minuten köcheln lassen.

2. In der Zwischenzeit das Fleisch in feine Scheiben schneiden. Die Chili von Kernen befreien und ebenfalls zerkleinern. Die Chili zusammen mit der Kokosmilch unter Rühren zu der Brühe geben und bei niedriger Temperatur erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.

3. Stiele und Blätter aus der Brühe entfernen. Das Fleisch hinzugeben und rund fünf Minuten in der Suppe gar ziehen lassen. Die Thai-Hühnersuppe mit Zucker, Limettensaft und Fischsoße abschmecken. Zum Servieren die Suppe mit Koriander bestreuen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. November 2018 10:26 Uhr