Sommerlich leichte Bolognese

Sommerlich leichte Bolognese

Spaghetti Bolognese sind ein Klassiker. Diese Abwandlung schmeckt dank Zitrone, Thymian und Kirschtomaten nach Sommer und ist etwas frischer als das Original.

Bolognese

© dpa

Eine Bolognese mit Kirschtomaten, Basilikum und Zitrone: So schmeckt die Soße schön sommerlich leicht.

Zutaten:

1 Knoblauchzehe
5 Zweige Thymian
Olivenöl
400 g mageres Rinderhack
2 EL Tomatenmark
1 TL Pul Biber (türkische Chiliflocken)
1 Biozitrone
50 g Parmesan
400 g Kirschtomaten
1 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Thymianzweige waschen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen streifen.

2. Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Rinderhack darin fünf Minuten kräftig anbraten. Knoblauch, Thymian und Tomatenmark einrühren und etwa zwei Minuten anrösten. Pul Biber zu der Hackfleischmischung geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

3. 175 Milliliter Wasser einrühren und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

4. Inzwischen eine halbe Bio-Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Zwei Esslöffel Zitronensaft auspressen. 50 Gramm Parmesan reiben. 400 Gramm Kirschtomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Einen Bund Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.

5. Nun Zitronensaft und -schale unter die Hackfleischmischung rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten und Basilikum unter 400 Gramm frisch gekochte Nudeln (z.B. Penne) heben, auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreuen.
Nudeln Pasta Sorten welche wofür saucen suppen salat
© dpa

Nudeln: Welche Pastasorte wozu passt

Ob Maccheroni, Spaghetti oder Fettuccine: Je nachdem, ob die Pasta mit Sauce, als Salat oder Suppeneinlage serviert wird, bieten sich unterschiedliche Formen an. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. Juli 2018 11:20 Uhr