Mispeln schmecken roh oder als Kompott

Mispeln schmecken roh oder als Kompott

Mispeln eignen sich hervorragend für Süßspeisen wie Marmelade oder Kompott. Auch zum Naschen sind sie gut: Die Früchte enthalten besonders viele Nährstoffe.

Mispel

© dpa

Die Echte Mispel (Mespilus germanica) wird auch Steinapfel genannt. Sie ist besonders reich an Vitamin C.

Mispeln schmecken herb-säuerlich mit einer leicht nussigen Note. Zu finden sind die orangenen, etwa pflaumengroßen Früchte am ehesten auf Wochenmärkten. Sie werden auch Steinäpfel genannt und enthalten reichlich Vitamin C, Mineralstoffe sowie Stärke.

Mispeln zu Marmelade, Gelee und Saft verarbeiten

Man kann Mispeln roh essen, aber auch zu Marmelade, Gelee, Saft oder Kompott verarbeiten, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung. Zum Essen schneidet man die Früchte auf, entfernt die braunen Kerne und zerteilt das Fruchtfleisch in Stücke.

Mispel-Mus mit Zitrone, Zimt und Ingwer

Ein leckeres Mus gelingt, indem man das Obst mit etwas Wasser zehn Minuten weichkocht, passiert und mit Zitronensaft, Zimt und Ingwer abschmeckt. Darüber hinaus passen kleingeschnittene Mispeln in Obstsalaten, zu Eis oder auf Kuchen. Die Schale ist essbar, kann aber etwas zäh sein. Wer will, ritzt die Früchte mit einem Messer ein und zieht die Schale einfach ab.

Reife Mispeln an der Schale erkennen

Mispeln sind reif, wenn dunkle Flecken auf der Schale entstehen und beginnen, über die Frucht zu wandern. Meist ist dafür Frost nötig. Gut schmecken die Früchte auch erst dann, wenn das Fruchtfleisch durch und durch braun ist. Unreife Steinäpfel schmecken hingegen sauer und bitter.
Aus Hagebutten einen Tee kochen
© dpa

Tee aus Hagebutten kochen

Selbstgemachter Hagebuttentee ist nicht nur lecker, sondern stärkt auch die Abwehrkräfte für die kommende Erkältungszeit. mehr

Pasta mit Garnelen und grünem Spargel
© dpa

Rezepte

Kochen, Backen, Grillen: Das Kochbuch für jede Saison mit Zutaten, Zubereitung, Kochanleitung, Fotos und Tipps. mehr

Quelle: dpa/BerlinOnline

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. Oktober 2017 11:26 Uhr