Finnische Küche: Lokal, saisonal und unkompliziert

Finnische Küche: Lokal, saisonal und unkompliziert

Die finnische Küche überzeugt durch frische Zutaten und unkomplizierte Zubereitung. Schwere Soßen sucht man hier vergebens. Typische Zutaten und Rezeptideen.

  • Blaubeeren-Soße© dpa
    An Beeren mangelt es in Finnlands Wäldern nicht: Aus Blaubeeren wird zum Beispiel eine Soße zum Hirschbraten.
  • Zimtbrötchen© dpa
    Süß können die Finnen auch: Besonders lecker schmecken die Zimtbrötchen zum Kaffee oder einem Glas Milch.
  • Fleisch mit gegrilltem Spargel© dpa
    Zu Fleischgerichten werden einfache Beilagen serviert, zum Beispiel gegrillter Spargel und rote Bete.
  • Piroggen© dpa
    Leckere Häppchen: Piroggen werden aus Roggenmehl gemacht und mit salziger Butter serviert.
  • Hering mit Wacholderbeeren© dpa
    Fisch darf in der finnischen Küche nicht fehlen: Besonders lecker schmeckt zum Beispiel Hering mit Wacholderbeeren und Apfel.

Zurück zum Artikel: „Finnische Küche: Lokal, saisonal und unkompliziert“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Zwiebelsuppe© dpa
    Rezeptideen für Suppen
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Schritt 1: Maronen einritzen© dpa
    Maronen im Ofen zubereiten
  • Orangen© dpa
    Lebensmittel, die die Abwehrkräfte stärken
  • Dampfbad© DAK/ Hanuschke+Schneider
    Erste Hilfe bei Erkältung
  • Der Gigant unter den Gemüsen© dpa
    Kürbis: Der Gemüse-Gigant