Pflaumenmus mit Schokonote

Pflaumenmus mit Schokonote

In der Pflaumenzeit ist Pflaumenmus ist eine gute Möglichkeit, die Früchte zu verwerten. Besonders lecker schmeckt der Aufstrich mit einem Hauch Schokolade.

Frische Pflaumen

© dpa

Wer frische Pflaumen zu Mus verarbeiten möchte, gibt dem Aufstrich mit etwas Zartbitterschokolade eine besondere Note.

Frische Pflaumen und Zwetschgen müssen schnell verarbeitet werden. Wer keine Lust auf Zwetschgenkuchen oder Chutney hat, kann aus den Früchten auch einen süßen Aufstrich machen, rät die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse.

Rezept: Pflaumenmus mit Schokolade

Dazu werden 300 Gramm Zwetschgen oder Pflaumen mit einer Vanilleschote, einer Zimtstange sowie 100 Gramm Zucker und 20 Milliliter Zwetschgenwasser über Nacht eingelegt. Am nächsten Tag lässt man die Früchte bei 160 Grad Umluft für etwa eine Viertelstunde in einem tiefen Backofenblech dörren. Schließlich werden die Vanilleschote und die Zimtstange entfernt.

Pflaumenmus im Kühlschrank aufbewahren

Die heißen Zwetschgen kommen dann mit 200 Gramm Zartbitterkuvertüre in eine Schüssel und werden zu einer feinen Paste püriert. Die angegebene Menge im Rezept reicht für vier Personen. Am besten bewahrt man den süßen Aufstrich gut verschlossen im Kühlschrank auf.
Zwetschgenkuchen
© Wirths PR

Pflaumenkuchen vom Blech

Spätsommerlicher Kuchenklassiker aus frischen Zwetschgen, leckerem Hefeteig und knusprigen Zwiebackstreuseln. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. September 2016 10:38 Uhr