Süßkartoffel-Pommes selber machen

Süßkartoffel-Pommes selber machen

Pommes aus Süßkartoffeln schmecken lecker und gelingen auch zu Hause. Mit einem Trick werden sie besonders knusprig.

Pommes Süßkartoffeln

© dpa

Wer Süßkartoffel-Pommes selbst zubereiten möchte, nimmt dafür am besten etwas Stärke und Wasser. So werden sie schön knusprig.

In vielen Restaurants werden inzwischen auch Süßkartoffel-Pommes angeboten. Wer sie zu Hause zubereiten möchte, braucht im Idealfall eine Fritteuse- oder brutzelt die Pommes in einem Topf mit viel Fett. Auch im Backofen lassen sich die schmackhaften Fritten zubereiten. Dann werden sie aber nicht ganz so knusprig.

Süßkartoffel-Pommes im Backofen zubereiten

Den Backofen vorheizen. Für die Pommes zwei bis drei Süßkartoffeln schälen und mit einem scharfen Messer in Stäbchen schneiden. Die Stäbchen in einer Lage auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit 2-3 EL Öl beträufeln und ca. 20 Minuten bei 200 °C (Umluft) bzw. 220 °C (Ober-/Unterhitze) backen. Zwischendurch wenden. Achtung: Süßkartoffeln werden im Ofen schneller gar als normale Kartoffeln und verbrennen auch schneller. Nach dem Backen mit etwas Salz bestreuen.

Zubereitung in der Fritteuse oder im Topf

Öl in der Fritteuse oder einem breiten Topf auf ca. 180 °C erhitzen und die in Stifte geschnittenen und gewaschenen Süßkartoffeln portionsweise in das heiße Fett geben. Die Stifte sollten frei im Öl schwimmen können. Die Pommes sind fertig, wenn sie eine goldbraune Farbe haben (ca. 3-4 Minuten pro Portion). Die fertigen Pommes aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Salz würzen. Tipp: Das Öl ist heiß genug, wenn kleine Bläschen an einem Holzspieß aufsteigen.

Stärke macht Pommes aus Süßkartoffeln knusprig

Koch Felix Wessler aus dem Restaurant «Esszimmer» auf Norderney kennt einen Trick, damit man auch daheim eine leckere Kruste um die Pommes herum bekommt: dafür einfach die geschnittenen Süßkartoffeln durch einen Teig aus Wasser und Stärke ziehen. «Dieser Stärke-Wasser-Mischung kann man auch gleich ein paar leckere Gewürze mit beimengen.» Außerdem empfiehlt der Profi, die geschnittenen Pommes schon vorher zweimal unter klarem Wasser abzuspülen.

Süßkartoffel schmeckt auch als Stampf und Ofenkartoffel

Generell seien Süßkartoffeln nicht mit normalen Kartoffeln vergleichbar, sagt Wessler. «Das liegt daran, dass der Stärke-Anteil geringer ist als bei der altbekannten Knolle.» Lecker seien sie auch als Stampf oder Ofenkartoffel.

Fotostrecken:

Deutsche Küche & Spezialitäten

  • Deutsche Küche© dpa
    Deutsche Küche
  • Baden-Württemberg© dpa
    Baden-Württemberg
  • Bayern© dpa
    Bayern

Gourmets-Tipps: Fleisch und Fisch

  • Fisch© dpa
    Fisch
  • Kühe auf der Weide© dpa
    Kühe auf der Weide
  • Fleisch kühl lagern© dpa
    Fleisch kühl lagern

Schnellkurs: So rollt man Sushi

  • Sushi© bernhard-aichinger/ www.pixelio.de
    Sushi
  • Shoko Kono zeigt, wie es geht© Berliner Akzente
    Shoko Kono zeigt, wie es geht
  • Zuerst die Unterlage© Berliner Akzente
    Zuerst die Unterlage

Quelle: dpa/BDE

| Aktualisierung: Mittwoch, 4. November 2015 16:40 Uhr