Plätzchen verzieren mit Kuvertüre, Farben oder Dekorationen

Plätzchen verzieren mit Kuvertüre, Farben oder Dekorationen

(0) Vielen Dank!

Weihnachtsplätzchen verzieren ist nicht schwer. Ideen, wie aus selbst gebackenen Stücken kleine Kunstwerke werden.

  • Buntes für Zuckerschnuten© dpa
    Erst mit Zuckerguss bestreichen, dann in die bunten Perlen tauchen: So werden Plätzchen zu kleinen Kunstwerken.
  • Buntes für Zuckerschnuten© dpa
    Engel, Tanne oder Stiefel: Aus Mürbeteig ausgestochene Plätzchen sind ideal zum Verzieren.
  • Buntes für Zuckerschnuten© dpa
    Wer es eilig hat, verziert Plätzchen, indem er geschmolzene Kuvertüre darüber verteilt.
  • Buntes für Zuckerschnuten© dpa
    Bevor die fertigen Plätzchen luftdicht verpackt werden, muss die Verzierung komplett getrocknet sein.
Selbst gemachte Weihnachtsplätzchen in allen Varianten gehören zu Weihnachten dazu. Individuell werden sie durch süße Dekorationen und bunte Verzierungen. Ein süßer Überzug ist dabei die Basis, Zierwerk in allen Farben, Formen und Aromen die Krönung. Welche Zutaten sich zur Dekoration von Weihnachtsplätzchen eignen.

Kekse mit Kuvertüre verzieren

Für eine Dekoration mit Kuvertüre wird die Schokolade zuerst in einer Schale oder einer Tasse im Wasserbad erhitzt und verflüssigt. Eine Kuvertüre so hinzubekommen, dass sie glänzt und nicht grau wird, erfordert viel Übung. Die Hauptschwierigkeit liegt in der richtigen Temperierung der Masse. Weit einfacher in der Handhabung und mittlerweile in guter Qualität erhältlich sind Fettglasuren.

Wann ist die Kuvertüre flüssig genug?

Damit die Glasur das Gebäck in einer gleichmäßigen dünnen Schicht überzieht, muss sie flüssig genug sein. Ein einfacher Test mit einem Löffel genügt: Wenn die Schokolade herunterfließt, kann es losgehen. Sollen Spritzgebäck, Makronen, Schokostangen oder Honigtaler nur zum Teil mit Schokolade bedeckt werden, kann man sie einfach eintunken. Ansonsten ist ein Pinsel das Hilfsmittel der Wahl.

Zuckerguss selber machen

Die Alternative zu Schokoüberzügen sind Zuckergüsse. Zuckerguss kann man einfach selbst herstellen, indem Puderzucker mit Flüssigkeit glatt gerührt wird. Dazu kann man Wasser oder Milch, Tee oder Kakao verwenden. Ganz besonders geeignet sind Fruchtsäfte: Sie sorgen für geschmackliche Abwechslung und für schöne Farben.

Plätzchen dekorieren mit Lebensmittelfarben

Lebensmittelfarben sind eine andere Möglichkeit, um Plätzchen bunter zu gestalten. Gut geeignet sind Pulver. Dann wird der Guss nicht zusätzlich verflüssigt. Außerdem sind die Farben etwas intensiver. Mit Zuckerguss funktioniert das Tunken nicht. Er muss mit dem Pinsel aufgestrichen werden.

Plätzchen glasieren und schnell dekorieren

Nach dem Glasieren ist Tempo angesagt. «Der Guss ist unser Klebstoff. Er sollte noch leicht feucht sein, sonst hält die Verzierung nicht. Wird Streugut direkt aus der Dose auf die Plätzchen gegeben, dann werden diese leicht überfrachtet und unnötig viele Teilchen landen daneben. Besser ist, Herzchen, Perlen und Ähnliches auf kleinen Tellern bereit zu stellen. Damit bekommen sie für Kinder Seltenheitswert. Außerdem erwischt man mit den Fingern immer nur ein paar Teilchen, die dann leichter zu platzieren sind.

Plätzchen bemalen: So geht es

Zu individuellen Kunstwerken werden die Plätzchen durch Bemalungen oder Beschriftungen. Diese lassen sich gut mit einem etwas festeren Zuckerguss aus Puderzucker und Eiweiß zaubern. Ein Gefrierbeutel oder eine Butterbrottüte wird zu einer feinen Tülle, indem man eine Ecke abschneidet. Damit wird die Schrift aufgetragen.

Zusätzliche Zutaten statt Verzierung

Wer sich den Arbeitsgang für die Verzierung sparen will, der kann kleine stückige Zutaten in die Glasur einrühren und dann zusammen mit dieser auftragen. In Zuckerguss macht sich abgeriebene Schale von Zitrone oder Orange sehr gut. Krokant oder gehackte Nüsse verliehen der Schokoglasur zusätzlichen Biss. Tipp: Bevor die fertigen Plätzchen luftdicht verpackt werden, muss die Verzierung komplett getrocknet sein.

Fotostrecken:

  • Plätzchen backen: Tipps & Ideen© Techniker Krankenkasse
    Plätzchen backen: Tipps & Ideen
  • Menü: Rehfilet mit Schupfnudeln© Wirths PR
    Weihnachtsmenüs für Gourmets
  • Cupcakes: Muffins mit Deko© dpa
    Cupcakes: Muffins mit Deko

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 1. Dezember 2018 09:46 Uhr

Backen für Festtage