Teltower Rübchen mit Petersilie

Teltower Rübchen mit Petersilie

Mit nur wenigen Zutaten wie Zucker, Butter und Salz wird die Brandenburger Spezialität zu einer köstlichen Beilage.

Teltower Rübchen mit Petersilie

© dpa

Teltower Rübchen werden leicht angedünstet und karamellisiert als Beilage serviert.

Zutaten für 4 Personen:

800 g Teltower Rübchen (mit Grün)
1/4 l Fleischbrühe
60 g Butter
1 EL Zucker
weißer Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund Petersilie
Salz

Zubereitung:

Die Teltower Rübchen putzen. Dafür die Blätter - bis auf die kleinen jungen Blätter - entfernen. Den Blattansatz sorgfältig schaben. Die Rübchen nach Belieben schaben oder schälen und waschen.
Die Butter in einem Bräter erhitzen, die Rübchen dazugeben und bei schwacher bis mittlerer Hitze andünsten. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Die Rübchen unter häufigem Rühren leicht karamellisieren. Die Brühe angießen und aufkochen. Die Rübchen zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 35 Minuten bissfest garen. Dann aus dem Topf nehmen und warm halten.
Die Garflüssigkeit noch leicht sirupartig einkochen lassen. Die Rübchen wieder in den Topf geben und unter Schwenken mit der eingekochten Sauce überziehen.
Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Teltower Rübchen kurz vor dem Servieren mit der Petersilie vermischen.

Tipp:

Die Rübchen können auch roh mariniert werden. So kommt der Eigengeschmack noch deutlicher heraus. Die Rübchen dafür dünn aufschneiden, mit etwas Zitronensaft, Meersalz, braunem Zucker und weißem Pfeffer marinieren. 20 Minuten ziehen lassen und zum Schluss noch das Rübengrün fein abschneiden und darüberstreuen.

Gourmets-Tipps: Würze, Kräuter, Öl

  • Basilikum© dpa
    Basilikum
  • Salz© dpa
    Salz
  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling

Kürbis: Der Gemüse-Gigant

  • Der Gigant unter den Gemüsen© dpa
    Der Gigant unter den Gemüsen
  • Hokkaido-Kürbisse© dpa
    Hokkaido-Kürbisse
  • Ein Altbekannter aus der Neuen Welt© dpa
    Ein Altbekannter aus der Neuen Welt

Deutsche Küche & Spezialitäten

  • Deutsche Küche© dpa
    Deutsche Küche
  • Baden-Württemberg© dpa
    Baden-Württemberg
  • Bayern© dpa
    Bayern

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 5. September 2012 11:28 Uhr

Mehr zum Thema