Pasta-Taschen mit Knoblauch-Auberginen-Füllung

Pasta-Taschen mit Knoblauch-Auberginen-Füllung

Die selbstgemachte Auberginen-Pasta wird am besten mit zerlassener Butter und Parmesan serviert.

Pasta-Taschen

© dpa

Einige klein gezupfte Salbeiblätter runden den Geschmack der Auberginen-Pasta ab.

Zutaten für 4-6 Personen

Für den Nudelteig

- 180 g Hartweizengrieß
- 125 g Mehl
- 1 Prise Salz
- 175 ml Wasser

Für die Füllung

- 2 Auberginen (ca. 500 g)
- 1 Handvoll Pinienkerne
- 1 Bund Petersilie
- 6 Knoblauchzehen
- 3 TL Paprikapulver, edelsüß
- 2 Eiweiß
- Salz

Zubereitung

Die Zutaten für den Nudelteig vermischen. Den Teig so lange mit den Händen kneten, bis er glatt und elastisch ist und nicht mehr klebt. Den Teig zu einer Kugel formen und 1 Stunde unter einer darübergestülpten angewärmten Porzellanschüssel ruhen lassen.
Für die Füllung die Auberginen waschen, mit einer Gabel rundherum mehrmals einstechen und auf ein Blech legen. Im Backofen bei 250 °C etwa 30 bis 40 Minuten grillen, bis sich die Haut dunkel verfärbt. Die Auberginen abkühlen lassen und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch hacken.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und hacken. Knoblauch abziehen und fein hacken. Petersilie waschen und fein schneiden. Auberginen mit Pinienkernen, Knoblauch, Petersilie und Paprika vermischen und salzen.
Den Nudelteig dünn ausrollen und in etwa 6 Zentimeter breite Streifen schneiden. Auf die Hälfte der Nudelstreifen in etwa 6 Zentimeter Abstand hintereinander je 1 Teelöffel der Füllung setzen.
Eiweiß leicht verquirlen und die Ränder der Nudelstreifen damit bestreichen, auch die Zwischenräume zwischen der Auberginenfüllung. Jeden Streifen mit einem Nudelblatt abdecken. Rund um die Füllung jeweils festdrücken und mit einem spitzen Messer quadratische Taschen ausschneiden.
Die gefüllte Pasta in siedendem Salzwasser etwa 5 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Tipp:

Die Auberginen-Pasta mit zerlassener Butter und Parmesan servieren. Wenn Sie Salbei mögen, lassen Sie einige klein gezupfte Salbeiblätter in der heißen Butter ziehen.

Fotostrecken:

Das perfekte Dinner- So gehts

  • Das perfekte Dinner- für Sie und Ihre Gäste!© dpa
    Das perfekte Dinner- für Sie und Ihre Gäste!
  • Das Menü© Wirths PR
    Das Menü
  • Die Getränke© dpa
    Die Getränke

Gourmets-Tipps: Würze, Kräuter, Öl

  • Basilikum© dpa
    Basilikum
  • Salz© dpa
    Salz
  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling

Kurz-Tipps für Gourmets

  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling
  • Kühlschrank optimal nutzen© dpa
    Kühlschrank optimal nutzen
  • Sekt nicht zu lange lagern© dpa
    Sekt nicht zu lange lagern

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 10. Februar 2012 13:16 Uhr