Pfeffersteak

Pfeffersteak

Eingelegte Pfefferkörner geben dem Steak einen pikanten Geschmack.

Pfeffersteak

© dpa

Zutaten für 2 Personen:

2 Filetsteaks vom Rind à 200-300g
1 EL eingelegte, gut abgetropfte grüne Pfefferkörner
250 ml Kalbsfond
20g Butter
30 g eiskalte Butter
40 ml Weinbrand
2 EL Sonnenblumen- oder Olivenöl
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
Alufolie

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zubereitung:

Das Fleisch etwa 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen. Die Steaks dann beidseitig mit Salz und Pfeffer einreiben.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite etwa 30 Sekunden anbraten. Am besten ist es, die Steaks auf beiden Seiten mit reichlich Öl einzupinseln. Die Hitze reduzieren und die Steaks so lange braten, bis sich auf der Oberfläche kleine »Fleischsafttröpfchen« bilden. Die Steaks wenden, die Butter zugeben und auf der zweiten Seite ebenso lange braten.
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, auf einen vorgewärmten Teller legen, mit Alufolie abdecken und etwa 5 Minuten ruhen lassen.
Den Bratensatz mit dem Weinbrand ablöschen, die Pfefferkörner zugeben und kurz köcheln lassen. Dann mit der Suppe oder dem Fond aufgießen und die Sauce bei mittlerer Hitze 1 - 2 Minuten köcheln lassen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Butter in die Sauce geben und mit einem Schneebesen unter die Sauce rühren oder in der Pfanne schwenken.
Die Steaks kurz (1 Minute) in die Sauce legen, mit dieser 2 - 3-mal übergießen und anschließend auf vorgewärmten Tellern anrichten. Als Beilage eignen sich Pommes frites oder Bratkartoffeln.

Fotostrecken:

Kurz-Tipps für Gourmets

  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling
  • Kühlschrank optimal nutzen© dpa
    Kühlschrank optimal nutzen
  • Sekt nicht zu lange lagern© dpa
    Sekt nicht zu lange lagern

Gourmets-Tipps: Fleisch und Fisch

  • Fisch© dpa
    Fisch
  • Kühe auf der Weide© dpa
    Kühe auf der Weide
  • Fleisch kühl lagern© dpa
    Fleisch kühl lagern

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Juli 2011 14:24 Uhr

Mehr zum Thema