Weiße-Bohnensuppe mit Knoblauchcrostini

Weiße-Bohnensuppe mit Knoblauchcrostini

(0) Vielen Dank!

So lieben nicht nur Italiener die Bohnensuppe- vegetarisch mit geröstetem Knoblauch auf Crostini.

Weiße-Bohnensuppe mit Knoblauchcrostini

© dpa

Weiße-Bohnensuppe mit Knoblauchcrostini

Zutaten für 1 bis 1,2 Liter (4 Portionen):

Für die Suppe:

200 g Cannellini-Bohnen (kleine weiße Bohnen aus Italien)
1 Stange Staudensellerie
700–900 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
1 Chilischote
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
100 ml Sahne
1 Spritzer Zitronensaft
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für den gebackenen Knoblauch:

Backpapier
2 frische Knoblauchknollen
4 EL Olivenöl
Meersalz

Für das Paprikaöl:

4 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver

Außerdem:

4 Zweige Thymian
12 dünne Scheiben Baguette
6 EL Olivenöl

Bohnen vorbereiten

Die Cannellini-Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag unter fließend kaltem Wasser abbrausen und in einen Topf geben. Chilischote und Staudensellerie waschen, mit reichlich Wasser - ohne Salz - zu den Bohnen geben und alles zum Kochen bringen. Temperatur verringern und die Bohnen leise köchelnd in etwa 1 Stunde vollständig weich kochen, dabei evtl. etwas Wasser nachgießen.

Knoblauch zubereiten

Währenddessen für den gebackenen Knoblauch die Knollen quer halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Jede Hälfte mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit Meersalz würzen. Das Blech für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen (180 °C Umluft) schieben. Die Knoblauchknollen sind fertig, wenn die Zehen gebräunt und weich sind.

Suppe kochen

Die fertig gekochten Bohnen abgießen, Chilischote und Staudensellerie entfernen. Schalotte und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin farblos anschwitzen. Bohnen und Hühnerbrühe zufügen, das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten leise köcheln lassen. Restliches Olivenöl zufügen und die Bohnen mit einem Pürierstab pürieren, bis die Suppe möglichst glatt ist. Die Suppe nach Belieben durch ein feines Sieb passieren. Sahne zufügen, aufkochen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Paprikaöl zubereiten

Für das Paprikaöl Olivenöl und Paprikapulver in einem kleinen Topf leicht erhitzen, das Paprikapulver sollte auf keinen Fall zu heiß und dadurch braun und bitter werden. Den Topf vom Herd nehmen und das Öl bis zum Servieren ziehen lassen. Das Paprikapulver setzt sich am Boden ab, man benutzt nur das Öl. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen zupfen.

Suppe mit Crostini anrichten:

Die Baguettescheiben mit Olivenöl beträufeln und in einer Pfanne von beiden Seiten rösten. Die heiße Suppe in tiefe Teller oder Schalen verteilen, mit Paprikaöl beträufeln und mit Thymianblättchen bestreuen. Die gerösteten Knoblauchzehen auf die Crostini streichen und dazu servieren.
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Einweichzeit: ca. 12 Stunden (über Nacht)
Kochzeit: ca. 70 Minuten

Fotostrecken

Kürbis: Der Gemüse-Gigant

  • Der Gigant unter den Gemüsen© dpa
    Der Gigant unter den Gemüsen
  • Ein Altbekannter aus der Neuen Welt© dpa
    Ein Altbekannter aus der Neuen Welt
  • Anbaugebiete© dpa
    Anbaugebiete

Lebensmittel richtig lagern

  • Lebensmittel© dpa
    Lebensmittel
  • Ordnung im Kühlschrank© DAK
    Ordnung im Kühlschrank
  • Für genügend Raum sorgen© dpa
    Für genügend Raum sorgen

Gourmets-Tipps: Würze, Kräuter, Öl

  • Basilikum© dpa
    Basilikum
  • Salz© dpa
    Salz
  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 25. September 2012 11:26 Uhr

Mehr zum Thema