Huhn mit Lorbeer an geschmortem Gemüse

Huhn mit Lorbeer an geschmortem Gemüse

Die Zubereitung des mediterranen Lorbeerhuhns sollte gut vorbereitet sein.

Lorbeerhuhn mit geschmortem Gemüse

© dpa

Lorbeerhuhn mit geschmortem Gemüse

Zutaten für 4 – 6 Portionen:

2 Freiland-Poularden (à ca. 1,4 kg)
8 kleine Artischocken
16 kleine Strauchtomaten
3 Karotten
Saft von ½ Zitrone
6 Schalotten
250 ml Weißwein
1 Zweig Thymian
12 frische Lorbeerblätter
1 Knoblauchknolle
7 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Außerdem: Küchenpapier

Vorbereitung:

Am Vortag: Artischocken kochen
Mehrere Stunden vorher: Hühner vorbereiten und mit Lorbeer füllen; Gemüse putzen
1 Stunde vorher: Geflügel und Gemüse schmoren und anrichten

Gemüse:
Artischocken putzen, indem man die äußeren Blätter mit den Händen entfernt. Stiele mit einem kleinen, scharfen Messer schälen und Blattspitzen etwa 2 cm über dem Artischockenboden abschneiden. Artischocken vierteln und das haarige Innere entfernen. Sofort bis zur weiteren Verwendung in eine Schüssel mit Wasser und Zitronensaft geben.
Karotten und Schalotten schälen. Karotten in etwa 3 cm breite Stücke schneiden, Schalotten der Länge nach halbieren. Knoblauchknolle quer halbieren. Tomaten waschen.

Hühner:
Poularden innen und außen mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Flügel abschneiden und beiseite stellen. Lorbeerblätter waschen und trocken reiben. Die Haut der Poularden über der Brust und an den Seiten der Keulen mit den Fingern vom Hals her lösen. Lorbeerblätter vorsichtig zwischen Fleisch und Haut schieben. Poularden innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung:

3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Poularden auf beiden Seiten jeweils etwa 5 Minuten nur auf den Keulen bei mittlerer Temperatur anbraten. Thymian waschen und trocken schleudern.

2 EL Olivenöl in einen Bräter oder die Fettpfanne des Backofens geben. Poularden mit dem Rücken darauflegen, die vorbereiteten Karotten, Schalotten, Knoblauchhälften und Flügel darum verteilen. Weißwein angießen, Thymian zufügen und den Bräter für 40 Minuten auf der unteren Schiene in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen schieben.

Währenddessen die Artischockenviertel abgießen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Artischocken bei mittlerer Temperatur rundum goldbraun anbraten. Artischocken mit Salz und Pfeffer würzen.
Nach 30 Minuten die Artischocken zu den Poularden geben und die Temperatur des Backofens auf 210 °C erhöhen. Nach weiteren 5 Minuten die Tomaten zufügen und das Ganze nochmals 5 Minuten garen.

Bräter aus dem Ofen nehmen und die Poularden tranchieren. Dafür die Keulen vom Rumpf trennen und die Brüste am Brustbein entlang lösen. Den austretenden Fleischsaft zurück in den Bräter geben.

Gemüse und Sud zu den Poularden servieren. Dazu passt Baguettebrot. (Lorbeerblätter werden nicht verzehrt.) Weintipp: ein weißer Rioja. Vorsicht: Artischocken können den Wein metallisch schmecken lassen!

Bratzeit:

50 Minuten

Fotostrecken:

Gourmets-Tipps: Fleisch und Fisch

  • Fisch© dpa
    Fisch
  • Kühe auf der Weide© dpa
    Kühe auf der Weide
  • Fleisch kühl lagern© dpa
    Fleisch kühl lagern

Gourmets-Tipps: Würze, Kräuter, Öl

  • Basilikum© dpa
    Basilikum
  • Salz© dpa
    Salz
  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling

Das perfekte Dinner- So gehts

  • Das perfekte Dinner- für Sie und Ihre Gäste!© dpa
    Das perfekte Dinner- für Sie und Ihre Gäste!
  • Das Menü© Wirths PR
    Das Menü
  • Die Getränke© dpa
    Die Getränke

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. November 2011 10:14 Uhr

Mehr zum Thema