Wein einlagern: Welcher Wein hält wie lange?

Wein einlagern: Welcher Wein hält wie lange?

Nicht jeder Wein ist für eine lange Lagerung geeignet. Welche Lagerfristen für Rotweine und Weißweine gelten.

Weinflaschen

© dpa

Einfache trockene Weine sollten innerhalb von zwei bis drei Jahren getrunken werden.

Manche Weine sollten nicht lange aufbewahrt werden. Welche Lagerfristen das Deutsche Weininstitut (DWI) empfiehlt:

Einfache, trockene Weine

Einfache trockene Weine werden am besten innerhalb von zwei bis drei Jahren getrunken.

Premiumweine trocken

Trockene Premiumweine halten sich 5-10 Jahre.

Hochwertige Rotweine

Hochwertige Rotweine mit einem hohen Gerbstoffanteil und einem Alkoholgehalt von 13 Volumenprozent oder mehr - besonders, wenn sie auch noch im Barrique-Fass gereift sind- halten sich Jahrzehnte lang.

Liebliche Auslesen

Liebliche Spät- und Auslesen, vor allem von der säurebetonten Sorte Riesling, halten sich bis zu 10 Jahre lang, manchmal auch länger.

Edelsüße weine, Eisweine

Edelsüße Weine wie Trockenbeerenauslesen oder Eisweine, die eine frische Säure mitbringen und nicht wenig Alkohol enthalten, können 20 Jahre oder länger aufbewahrt werden. Sie entwickeln ihre volle Reife und Eleganz oft erst nach einigen Jahren.

Fotostrecken:

Kleines Bilderbuch zum Wein

  • Weißwein im Trend© dpa
    Weißwein im Trend
  • Spätburgunder für Deutschland gut geeignet© DWI/dpa
    Spätburgunder für Deutschland gut geeignet

Kurz-Tipps für Gourmets

  • Foodstyling© dpa
    Foodstyling
  • Kühlschrank optimal nutzen© dpa
    Kühlschrank optimal nutzen

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. Januar 2011 18:35 Uhr