Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen bleiben einsehbar

Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen bleiben einsehbar

Berliner Bürger können von ihren Behörden die Herausgabe von Berichten zu Lebensmittelkontrollen in gastronomischen Betrieben fordern. Auf Nachfrage müssen Behörden die Kontrollergebnisse herausgeben, wie das Verwaltungsgericht Berlin am Montag mitteilte. Damit entschied das Gericht gegen Restaurantbetreiber, die in mehreren Eilverfahren gegen die Herausgabe vorgegangen waren. Die Ergebnisse der Hygienekontrollen müssen laut dem Gericht auch dann einsehbar sein, wenn der Antragsteller die Informationen im Internet veröffentlichen will.

Hintergrund ist ein Streit um eine Internetplattform der Organisationen «Foodwatch» und «Frag den Staat»: Über die Seite «Topf Secret» können Bürger die Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen in Gastronomiebetrieben öffentlich zur Verfügung stellen.
Gegen die Gerichtsbeschlüsse vom 11. März kann vor dem Oberverwaltungsgericht noch Beschwerde eingelegt werden.
Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. März 2021 17:32 Uhr