Weniger Corona-Patienten in Krankenhäusern: Drei Tote

Weniger Corona-Patienten in Krankenhäusern: Drei Tote

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Patienten in Berliner Krankenhäusern ist weiter gesunken.

Krankenhausbetten

© dpa

352 Menschen werden derzeit in Kliniken isoliert und behandelt, 123 von ihnen liegen auf einer Intensivstation, wie die Senatsgesundheitsverwaltung am Mittwoch (13. Mai 2020) mitteilte. In den vergangenen Wochen lagen die Zahlen deutlich höher, meist waren es mehr als 500 Patienten in den Krankenhäusern.
Insgesamt 6338 Fälle von bestätigten Corona-Infektionen in Berlin seit Ausbruch der Pandemie sind bis Mittwoch gemeldet worden. Das waren 44 mehr als am Dienstag, wo es 25 mehr waren als am Vortag. 5687 Infizierte gelten als genesen. 173 an Sars-CoV-2 Erkrankte sind bisher gestorben, drei mehr als am Vortag. Die meisten Infizierten gab es bislang in der Altersgruppe 30 bis 39 Jahre, die meisten Gestorbenen (99) waren 80 Jahre und älter.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 14. Mai 2020 08:21 Uhr