Aldi ruft Tiefkühlfisch zurück

Aldi ruft Tiefkühlfisch zurück

Bei Aldi Nord vertriebener Tiefkühlfisch der Marke «Golden Seafood» wird zurückgerufen. Bei einer Untersuchung sei eine erhöhte Belastung mit Chlorat festgestellt worden, teilte das Unternehmen Clama in Mülheim/Ruhr mit.

Aldi Nord

© dpa

Betroffen seien ausschließlich Pangasius-Filets mit der Losnummer VN126 VI017 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung könne nicht ausgeschlossen werden. Der Fisch sei in Aldi-Nord-Filialen in Bremen, Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und in Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen verkauft worden. Er könne in der jeder Aldi-Nord-Filiale zurückgegeben werden.
Tipps zum Zubereiten von frischem Fisch
© dpa

Fisch fermentieren, räuchern oder grillen

Wer Fisch fermentieren möchte, muss sehr sorgfältig vorgehen. Sonst können krankmachende Bakterien entstehen. Andere Zubereitungsarten zwar sicher, aber auch nicht ganz ohne. mehr

Äpfel im Supermarkt
© dpa

Ernährung

Tipps und News zu gesunder Ernährung, Lebensmitteln, Foodtrends, Kochen, Küchenhygiene und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. November 2019 12:53 Uhr