Dritter Drogenkonsumraum eröffnet

Dritter Drogenkonsumraum eröffnet

In den ersten Monaten wurden dort rund 2800 mal Drogen gespritzt oder inhaliert: Berlins dritter Drogenkonsumraum ist am Freitag, den 7. Juni 2019 offiziell eröffnet worden.

Heroin

© dpa

Ein Drogenkonsument zieht im Druckraum Heroin in eine Spritze (Symbolbild)

«Drogenabhängigen Menschen wird eine Möglichkeit geboten, unter hygienischen Bedingungen zu konsumieren und kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für ihre Nöte und Sorgen zu finden», erklärte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Freitag.
Der Raum, der bereits im Januar den Betrieb aufgenommen hatte, biete auch Entlastung für Anwohner und Gewerbetreibende, weil so der Konsum auf der Straße, in Hauseingängen und Parks zurückgehe, hieß es. Die Einrichtung in der Karl-Marx-Straße, nahe dem S-Bahnhof Neukölln, ist laut Angaben unter der Woche von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Die beiden anderen Fixerstuben sind in Moabit und Kreuzberg. 2018 waren rund 190 Menschen in Berlin an den Folgen von Drogen gestorben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 7. Juni 2019 15:44 Uhr