Steigende Temperaturen lassen Pollen fliegen

Steigende Temperaturen lassen Pollen fliegen

Die steigenden Temperaturen und das Aufblühen von Pflanzen dürften am Wochenende laut Meteorologen Folgen für Allergiker haben.

Heuschnupfen

© dpa

Eine Frau muss wegen umherfliegenden Pollen niesen.

«Die Pollenkonzentration der Erle könnte sich verdoppeln. Besonders empfindliche Leute werden das merken», sagt Thomas Dümmel, Meteorologe an der Freien Universität Berlin (FU). Bereits seit der vergangenen Woche sei die Pollenanzahl der Frühblüher Erle und Hasel gestiegen. Dümmel rät Allergikern, ihre Medikamente am Wochenende griffbereit zu haben. «Wer besonders stark reagiert, sollte sie prophylaktisch jeden Morgen einnehmen», sagt Dümmel. Die Meteorologen von der FU messen seit 1984 ganzjährig an einer Messstelle in Steglitz die Zahl der Pollen in der Luft. Das Institut veröffentlicht als einziges Messdaten aus Berlin im Internet.
Heuschnupfen
© dpa

Erste Hilfe bei Heuschnupfen

Pollenallergiker sehen mit dem Frühling eher eine schwere Zeit auf sich zukommen. Doch die richtigen Maßnahmen verschaffen bei Heuschnupfen Linderung. mehr

Pollen-Allergiker
© dpa

Pollenflugvorhersage

Die Pollenflugvorhersage informiert über die aktuelle Pollenflugaktivität der aus allergologischer Sicht wichtigsten Blütenpollen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. Februar 2019 08:55 Uhr