Flüchtlinge helfen sich gegenseitig

Flüchtlinge helfen sich gegenseitig

Speziell ausgebildete Flüchtlinge in Berlin haben seit Anfang 2017 rund 2700 Landsleute in psychosozialen Fragen beraten. «Oft hilft es, einfach zu reden. Dadurch nehmen die Betroffenen sich wieder selbst wahr und ihr Leben in die Hand», sagt Inge Missmahl, Gründerin der gemeinnützigen IPSO GmbH. Die Gesellschaft organisiert Hilfe zur Selbsthilfe und bildet Flüchtlinge zu Beratern aus, die ihre Landsleute aufgrund ähnlicher Erfahrungen, der gleichen Sprache und Kultur besonders gut verstehen. Experten zufolge haben viele Flüchtlinge seelische Probleme, doch nicht jeder benötigt gleich professionelle Hilfe und einen Therapieplatz.

Frau vor Tür mit IPSO-Logo

© dpa

Eine psychosoziale Beraterin für Flüchtlinge, betritt die Räumlichkeiten der Organisation IPSO. Foto: Britta Pedersen

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. Oktober 2018 09:10 Uhr