Wenn der Körper nicht macht, was der Kopf will

Wenn der Körper nicht macht, was der Kopf will

Als Steffen Uphoff gerade mal neun Monate alt war, stand seine Zukunft eigentlich schon fest. Laufen? Das wird wohl nichts, sagten die Ärzte damals: «Dieses Kind wird sein Leben lang im Rollstuhl sitzen.»

  • Uphoff in seiner Werkstatt© dpa
    Steffen Uphoff in seiner heimischen Werkstatt: Er hat seinen Weg gemacht.
  • Elektroingenieur Steffen Uphoff© dpa
    Steffen Uphoff bei seiner Arbeit als Elektroingenieur.
  • Steffen Uphoff mit Hüftorthese© dpa
    Eine spezielle Hüftorthese hilft Steffen Uphoff beim Laufen. Sie drückt die Oberschenkel auseinander und verhindert, dass sich die Beine überkreuzen.
  • Steffen Uphoff© dpa
    Steffen Uphoff hat sich von seiner Erkrankung nicht unterkriegen lassen und sich in seinem Leben eingerichtet. Er sei glücklich, sagt Uphoff.
  • Steffen Uphoff im Portrait© dpa
    Als er noch ein Kleinkind war, wurde bei Steffen Uphoff eine infantile Zerebralparese diagnostiziert.
  • Hüftorthese© dpa
    Die Hüftorthese Cosa Active von Ottobock verhindert das Überkreuzen der Beine, mit denen viele Menschen mit Zerebralparese zu kämpfen haben.
  • Laufen mit Gehstützen© dpa
    Steffen Uphoff ist beim Laufen auf Gehstützen angewiesen und trägt unter der Hose eine Hüftorthese.

Zurück zum Artikel: „Wenn der Körper nicht macht, was der Kopf will“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Mücke© dpa
    Mücken abwehren: 10 Tipps