2152 Corona-Fälle in Berlin: 215 mehr als am Vortag

2152 Corona-Fälle in Berlin: 215 mehr als am Vortag

Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen in Berlin ist am Freitag auf 2152 gestiegen. Seit Donnerstag kamen 215 neue Fälle dazu, wie aus der jüngsten Statistik der Senatsgesundheitsverwaltung hervorgeht (Stand 16.30 Uhr).

Coronavirus-Test

© dpa

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2 ist zu sehen.

Es blieb bei acht Todesfällen nach einer Corona-Diagnose. 645 Erkrankte sind demnach mittlerweile wieder genesen. Insgesamt wurden den Angaben nach 261 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon 53 Menschen auf einer Intensivstation. 1156 der Infizierten seien männlich, 991 weiblich. Bei fünf Personen wurde das Geschlecht nicht übermittelt.
Die Zahlen der Infektionen mit Sars-CoV-2 stiegen in allen Bezirken und fast allen Altersgruppen, dabei jedoch unterschiedlich schnell. Die meisten Infizierten - gut ein Viertel - gibt es mit 572 (49 mehr als am Vortag) in der Altersgruppe 30-39 Jahre. In der Bezirksstatistik liegt Mitte weiter vorn mit 331 Infizierten (20 mehr als am Vortag). Die wenigsten Fälle gibt es weiter in Marzahn-Hellersdorf (68, 10 mehr als am Vortag). Die Kontaktpersonen von Erkrankten werden weiterhin ermittelt, kontaktiert und isoliert, hieß es.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. März 2020 21:29 Uhr