Welche Kuranwendungen sind für wen geeignet?

Welche Kuranwendungen sind für wen geeignet?

Beschwerden lindern, Krankheiten vorbeugen - Naturheilverfahren mit Moor, Schlamm, Algen und Wasser sollen dem Knie helfen, der Haut oder auch dem Stoffwechsel.

  • Gymnastik im Meerwasser© dpa
    Kurse wie dieser sind ein typischer Teil der Thalasso-Therapie.
  • Brigitte Goertz-Meissner© dpa
    Brigitte Goertz-Meissner ist die Präsidentin des Deutschen Heilbäderverbands.
  • Behandlung mit Dünenblick© dpa
    Eine Thalasso-Therapie sollte in der Regel in unmittelbarer Nähe zum Meer stattfinden.
  • Lutz Hertel© dpa
    Lutz Hertel ist Diplom-Psychologe und Vorstandsvorsitzender des Deutschen Wellness Verbands.
  • Mooranwendungen© dpa
    Mooranwendungen wie diese helfen etwa bei Knie- und Fingergelenkarthrose.
  • Daniela Hubloher© dpa
    Daniela Hubloher ist Gesundheitsexpertin bei der Verbraucherzentrale Hessen.

Zurück zum Artikel: „Welche Kuranwendungen sind für wen geeignet?“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Zwiebelsuppe© dpa
    Rezeptideen für Suppen
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Schritt 1: Maronen einritzen© dpa
    Maronen im Ofen zubereiten
  • Orangen© dpa
    Lebensmittel, die die Abwehrkräfte stärken
  • Dampfbad© DAK/ Hanuschke+Schneider
    Erste Hilfe bei Erkältung
  • Der Gigant unter den Gemüsen© dpa
    Kürbis: Der Gemüse-Gigant