Hausapotheke gehört nicht ins Bad

Hausapotheke gehört nicht ins Bad

Die Hausapotheke wird oft in Bad oder Küche installiert. Doch gerade dort sind die Bedingungen schlecht für Medikamente.

Hausapotheke

© dpa

Experten raten: Am besten steht die Hausapotheke da, wo es kühl und trocken ist.

Feuchtigkeit und Wärme sind schlecht für Medikamente. Die Hausapotheke gehört deshalb nicht ins Bad und auch nicht in die Küche, warnt die Landesapothekerkammer Hessen. Die besten Orte dafür sind trockene, eher kühle Räume ohne große Temperaturschwankungen - das Schlafzimmer etwa oder der Flur.

Hausapotheke muss abschließbar sein

Außerdem sollte man Medikamente immer so lagern, dass Kinder möglichst nicht herankommen. Am besten klappt das mit einem abschließbaren Schrank. Eine gute Alternative sind verriegelbare Arzneikoffer.
Medikamente im Hausmüll
© dpa

Das gehört in die Hausapotheke

In eine Hausapotheke gehören nicht nur Schmerzmittel, Verbandsmaterial und eine Notfalltelefonnummer. Und auch sonst gibt es einiges zu beachten. mehr

Tablette richtig teilen
© dpa

Tabletten nicht mit dem Messer teilen

Beim Teilen von Tabletten entstehen oft unterschiedliche große Stücke und die Wirkstoffmenge stimmt nicht mehr. Kommt ein Messer zum Einsatz, ist die Gefahr besonders groß. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. April 2019 12:43 Uhr